Dirndlnatursaft

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche, Oktober 2013

Zutaten:

Dirndlfrüchte


Weitere Infos:

 Die besten Dirndl Rezepte

Zubereitung

(ca. 45 Min., Wartezeit 12 Std.) Die Früchte nach dem Ernten oder nach dem Auftauen in einen Topf geben und Wasser (etwa ein Drittel der Dirndlmenge) dazugeben, kurz aufkochen, bis ungefähr eine Temperatur von 70 °C erreicht ist, danach die Masse über Nacht abkühlen lassen. Auf einen großen Topf ein Abtropfsieb geben und darin ein feuchtes Geschirrtuch ausbreiten (das Tuch sollte auf keinen Fall mit Weichspüler gewaschen sein, damit es ganz neutral riecht). Dann einen Teil der aufgekochten Dirndlmasse hineingeben, das Tuch an den Ecken zusammenfassen und fest ausdrücken. Dies erfordert ein bisschen Kraft und Geduld. So fortfahren, bis die gesamte aufgekochte Dirndlmasse ausgedrückt ist. Der frisch gepresste Dirndlnatursaft kann pur getrunken oder sofort bzw. innerhalb eines Tages weiterverarbeitet werden (der Saft ist im Kühlschrank nur einen Tag haltbar). Da die Dirndlfrüchte nicht gleichzeitig reif werden, fallen manchmal nur kleinere Erntemengen an. Deshalb empfiehlt es sich, die nach und nach gereiften und ins Netz gefallenen Dirndlfrüchte einzufrieren und dann gemeinsam zu Fruchtmark oder Saft zu verarbeiten.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Sauer eingelegte Dirndln

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Gefülltes Hühnerfilet mit Dirndl-Most-Sauce

Rezept Manuela Grasmann aus: Die Kornelkirsche und ihre Vorzüge in Garten, Küche und Keller


Dirndlaugen

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Pielachtaler Dirndlwelle

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Ribiselsenf mit Zitronenthymian

säuerlich-scharfer Genuss


Dirndlsirup

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Dirndl- Mohnkuchen

Rezept: Manuela Grasmann aus "Die Kornelkirsche und ihre Vorzüge in Garten, Küche und Keller"