Dobostorte

für festliche Anlässe

Zutaten:

9 Eier, 300 g Kristallzucker, 300 g griffiges Mehl, 9 EL Öl

Creme
1/4 l Milch, 60 g griffiges Mehl, 150 g Kristallzucker, 250 g Butter, 2 EL Rum, 2 EL Kakaopulver

150 g Kristallzucker für die Karamellglasur, 100 g Walnüsse, Backpapier für die Backbleche


Zubereitung

Für die Dobostorte das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Eier trennen; die Dotter mit 150 g Kristallzucker und dem Öl schaumig rühren; die Eiklar zu steifem Schnee schlagen; den restlichen Kristallzucker einrieseln lassen und nochmals steif aufschlagen; den Schnee behutsam unter den Dotterabtrieb heben und zuletzt das Mehl unterziehen; 6 Biskuitteigböden auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche streichen und im Backrohr ca. 10 Minuten goldgelb backen; danach auskühlen lassen; anschließend mit Hilfe eines Tortenringes und eines spitzen Messers zu gleichmäßigen Tortenböden schneiden; die Walnüsse fein hacken.


Für die Creme das Mehl in die kalte Milch einrühren; den Kristallzucker beifügen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen; weiterrühren und solange kochen, bis eine dicke Masse entsteht; danach erkalten lassen; die Butter, den Rum und das Kakaopulver beifügen und sehr schaumig rühren; 5 Biskuitböden mit Creme bestreichen und zusammensetzen (etwas Creme für den Tortenrand und die Verzierung bereithalten); für die Glasur den Kristallzucker in einer Pfanne erhitzen und unter ständigem Rühren 4 - 5 Minuten zu schöner brauner Farbe karamellisieren lassen; das Karamell vom Feuer nehmen, rasch auf den sechsten Tortenboden gießen und mit einer Palette glatt streichen.

 

Die Palette durch Butter ziehen und die Karamellschicht in 16 gleich große Tortenstücke teilen; zügig arbeiten, da sonst die Karamellglasur erstarrt; danach die Torten¬stücke mit einem scharfen Messer ganz durchschneiden und auf die Torte legen; den Tortenrand mit der bereitgehaltenen Creme einstreichen und mit gehackten Walnüssen einstreuen; für die Verzierung einige Biskuitreste fein zerbröseln und mit etwas Creme verrühren; aus dieser Masse kleine Kugeln formen, in gehackten Walnüssen wälzen und die Torte damit verzieren; vor dem Aufschneiden die Dobostorte 5 bis 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
ERGIBT 16 STÜCK



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kastenkuchen mit Maulbeeren

Einfacher Kuchen der auch mit anderen Beeren gelingt.


Muttertags-Torte

Kochen & Küche Mai 2002


Welschrieslingkuchen

Kochen & Küche Februar 2007


Apfel-Cremeschnitte

In 40 Minuten zubereitet und dann ab in den Ofen, das Ergebnis: ein herrliches Apfeltiramisu.


Marillenkuchen

Kochen & Küche Juli 1997


Himbeercremetorte

Kunstvolle mehrstöckige Rosentorte mit laktosefreier Himbeercreme als Füllung und Verzierung dazwischen helle Biskuitböden.


Marillentorte

Kochen & Küche Juli 2006


Videos zu diesem Rezept