Donauwellen-Kuchen

Donauwellen-Kuchen

Zutaten:

500 g Butter oder Margarine
300 g Zucker
1 P.Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier
350 g Mehl
1 P.Backpulver
2 EL Kakao
2 EL Sahne
450 g gemischte Beeren oder Kirschen oder 2 Dosen Marillen in Spalten

1 P.Puddingpulver Vanille
1/2 l Milch
je 150 g Halbbitter- u.Vollmilchkuvertüre
75 g Kokosfett


Zubereitung

250 g Butter und 250 g Zucker, Vanillezucker u.Salz schaumig schlagen. Eier und 5 - 6 EL Mehl abwechselnd unterheben. Restliches Mehl und Backpulver unterrühren.
Die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes Blech geben (ca. 30 x 36 cm). Unter den restlichen Teig Kakao und Sahne rühren und auf den hellen Teig streichen. Beeren (oder anderes Obst) auf dem Teig verteilen und im Rohr 30 - 35 Minuten backen (E-Herd 175 °C), Kuchen auskühlen lassen.
Puddingpulver, restlichen Zucker und ca. 8 El Mich glatt rühren. Restliche Milch aufkochen, Pulvergemisch einrühren und ca.1 Minute kochen. Restliche Butter cremig aufschlagen und esslöffelweise unterrühren. Die Creme auf den Kuchen streichen und den Kuchen an einen kühlen Ort stellen. Kuvertüre und Fett schmelzen und abkühlen lassen, auf den Kuchen streichen. Mit einem Tortenkamm wellenartige Streifen durch die Schokolade ziehen und wieder kühl stellen.



Noch keine Bewertungen vorhanden