Dorsch im Sauerkrautmantel mit Speck-Erdäpfellasagne

Kochen & Küche November 2000

Zutaten:

600 g Dorschfilet
(4 Filets à 150 g)
500 g Sauerkraut, gegart
4 große Weißkrautblätter
8 Räucherspeck-Scheiben
1/4 I Weißwein
1/2 TL Kümmel, etwas Pfeffer
5 Schalotten, gehackt
1 EL Estragonessig
1/8 l Obers

Speck-Erdäpfellasagne
4 große Erdäpfel
8 Räucherspeckscheiben
gehackte Petersilie zum
Bestreuen


Zubereitung

Das Dorschfilet in 4 gleich große Portionen schneiden und leicht salzen; die Weißkrautblätter in kochendem Salzwasser blanchieren, herausnehmen, abschrecken und die Rippen entfernen; die Blätter gut trocknen und auf einer gebutterten Alufolie zu zwei Rechtecken von je 25 x 20 cm ausbreiten; auf diesem Bett das Sauerkraut gleichmäßig verteilen; 8 Speckscheiben in einer Pfanne knusprig braten und auf das Sauerkraut legen.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; je 2 Dorschfilets auf das Sauerkraut legen und mit Pfeffer bestreuen; mit Hilfe der Alufolie einrollen und die Enden durch Drehen verschließen; im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten garen; danach 5 Minuten ruhen lassen; die Folien entfernen und jede Rolle mit einem scharfen Messer in 4 Stücke schneiden; Wein mit Kümmel, Schalotten und dem Essig aufkochen und stark reduzieren lassen; Obers beifügen, noch einmal sämig einkochen und passieren.

Für die Erdäpfel-Specklasagne 8 Speckscheiben und die geschälten Erdäpfel in gleich große Rauten schneiden; Erdäpfelrauten kochen, den Speck knusprig braten und beides übereinander schichten.

Den Fisch mit Sauce und Speck-Erdäpfellasagne auf vorgewärmten Tellern anrichten; vor dem Servieren die Sauce mit gehackter Petersilie bestreuen.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdäpfel-Spatzen

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosearm, ballaststoffreich


Rigatoniauflauf

Kochen & Küche September 1997


Spinatspätzle

mit Käse und Schinken


Reisgericht mit getrockneten Steinpilzen

Kochen & Küche Juni 1997


Topfen-Grießknödel

Ergibt 4 Portionen!


Erdäpfelravioli mit Lauch-Pilzfülle

Kochen & Küche Juli 1999


Pikante Grießknödel

für Diabetiker geeignet, fruktosearm