Ei-Kräuter-Sauce

Ideal zur Verwertung übrig gebliebener Ostereier!

Zutaten:

2 große oder 3 kleine hart gekochte Eier
gemischte, gehackte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Kerbel, ...)
1/2 Zwiebel
30 ml Essig
30 ml Pflanzenöl
etwas Wasser
Salz
Pfeffer aus der Mühle
etwas Senf zum Abschmecken


Zubereitung

Die Eier kochen, kalt abschrecken, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Kräuter waschen und trocken tupfen, Kräuter und Zwiebel fein hacken. Essig, Kräuter, Zwiebel und Eiwürfel verrühren. Anschließend Öl, Salz, Pfeffer und Wasser untermengen und mit Senf abschmecken.

Zubereitungszeit ca. 20 Min.

Die Sauce passt gut zu Erdäpfeln bzw. Erdäpfelsalat aber auch zu geräuchertem Fisch.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Tintenfischsalat mit buntem Gemüse

Kochen & Küche November 2002


Braunschweiger in Briocheteig

Kochen & Küche September 2004


Lachs auf Karotten und Schalotten mit Thymian-Rahm

energiearm (kalorienarm), für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, ballaststoffreich, glutenfrei, reich an Omega-3-Fettsäuren


Lammcurry mit Gurken und Zuckerschoten

Kochen & Küche September 2002


Gebratene Schweinsschulter

Kochen & Küche Mai 1999


Züricher Geschnetzeltes

Kochen & Küche Mai 1999


Schweinslungenbraten mit Joghurtsauce

Kochen & Küche Mai 1997


Ovale Mini-Pizza mit Thunfisch und Schafkäse

Für alle Liebhaber der Pizza Tonno gibt es diese handlichen Mini-Pizzen mit Thunfisch und Schafskäse.