Eingelegte Eier mit Kräutern

Eier sauer eingelegt.

Zutaten:

für 12 Eier 12 Eier
1 l Wasser
200 ml Weißweinessig (5 % Säure)
50 g Salz
½ TL Piment, gemahlen
1 EL Senfkörner
je 1 EL Oregano, Liebstöckel, Thymian und Rosmarinnadeln
Kräutergarnitur
1 Zweig Rosmarin 
einige Thymianzweige
Petersilie

Zubereitung

(20 Min. ohne Koch- und Wartezeit)

Für die eingelegten Eier mit Kräutern die Eier 10 Minuten hart kochen und danach mit kaltem Wasser abschrecken, in der Zwischenzeit 1 l Wasser mit den restlichen Zutaten außer den Kräutern für die Garnitur in einem geeigneten Topf zum Kochen bringen und zugedeckt beiseitestellen.

Die Schale der Eier mit einem Löffel rundum leicht anschlagen, bis diese Risse hat, sich aber nicht ablöst, anschließend die Eier in ein passendes Gefäß schichten und mit dem Kräuter-Essigsud bedecken (bei Bedarf noch etwas abgekochtes Wasser zugeben) und drei Tage zugedeckt kalt stellen.

Danach die Eier abseihen und den Sud auffangen, Sud einmal aufkochen und etwas abkühlen lassen, die Eier schälen und in ein passendes Rexglas schichten, die frischen Kräuter dazugeben und mit dem Sud bedecken, die eingelegten Eier mit Kräutern verschlossen in den Kühlschrank stellen.

Ein Rezept, was nicht nur in der Osterzeit wunderbar schmeckt! So kann man Ostereier einige Monate haltbar machen. Sie schmecken gut auf ein belegtes Brot, als Aufstrich oder zum Salat.


Nährwert pro Stück
Energie: 91,7 kcal
Eiweiß: 7,3 g
Kohlenhydrate: 1,1 g
Fett: 6,4 g
Broteinheiten: 0,1 BE
Eisen: 1,5 mg
Ballaststoffe: 243 mg
Cholesterin: 210 mg

 

Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdäpfel-Speckbuchteln

Die Erdäpfel-Speckbuchteln sind nicht nur ein sättigendes Gericht, sondern eignen sich auch zur Resteverwertung und das um weniger als 2 Euro pro Portion!


Clafoutis

Beerig-cremiges Mousse


Zwetschkenpudding

Zwetschgenpudding, ein vorzügliches Resterezept, reich an Eisen und Zink.Schmeckt auch kalt mit Schokoladeneis und Schlagobers sehr gut!


Eiersalat

Nach Ostern sind meist noch viele gefärbte Eier übrig, die man für diesen Eiersalat perfekt gebrauchen kann.


Brot-und-Butter-Auflauf

(„Bread and Butter Pudding“)


Schichtsalat mit Osterschinken und Ostereiern

Erfrischend, knackig, gut und ideal zur Resteverwertung nach dem Fest.


Eierauflauf mit Zwiebeln und Faschiertem

Überbackenes Faschiertes mit Zwiebeln und Ei.


Eiklarkuchen

Der Eiklarkuchen eignet sich hervorragend zur Resteverwertung.