Eingelegte Fisolen für die Vorratskammer

Zutaten:

(für 2 Liter)
1,5 kg junge zarte Fisolen
20 g Salz
1 Bund Dille
etwas Essig
1 Prise Zucker
10 Pfefferkörner
3 Knoblauchzehen


Zubereitung

Fisolen rasch und vorsichtig unter fließendem kalten Wasser waschen und gut abtropfen lassen; Fäden und Enden entfernen; Fisolen in 2 cm lange Stücke schneiden; 1 Liter Wasser mit 10 g Salz aufkochen, Fisolen darin 3-5 Minuten lang blanchieren; danach Fisolen in einem Sieb abtropfen lassen; 1 Liter Wasser mit dem restlichen Salz, geschältem Knoblauch, Dille, Pfefferkörnern, etwas Zucker und etwas Essig zum Kochen bringen; zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen, danach durch ein feines Sieb seihen; Fisolen in einer Kasserolle mit dem heißen Sud übergießen und in die vorbereiteten, gut gereinigten Gläser füllen. Gläser verschließen und 40 - 60 Minuten im kochenden Wasserbad sterilisieren.

Tip:
Zum Einlegen sollten nur schöne, erntefrische Fisolen verwendet werden.

 

Kochen & Küche August 1998



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3.7 (11 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Pikantes Rindfleisch mit mariniertem Essiggemüse

Ein klassisches Rindfleisch-Gericht der österreichischen Küche.


Schwammerlreis mit Gemüse und Spiegelei

Dieses Gericht belegte bei unserem Gemüse-Rezeptwettbewerb den 3. Platz.


Weißer Spargel im Rexglas

Der saisonbedingter Genuss im Glas ist einige Monate haltbar!


Birnen-Relish

Eine pikante Kompottkreation, die gut zu Wildgerichten, Braten oder Käse passt. Einfach aufwärmen oder auch kalt servieren!


Lauwarmer Gemüsesalat mit Nonno Nanni

Der Robiola von Nonno Nanni ist mit seiner cremigen Konsistenz und dem leicht säuerlichen Geschmack der ideale Käse für geschmackvolle Vorspeisen, wie dieser lauwarme Gemüsesalat.