Eingemachte Hühnersuppe

Kochen & Küche Februar 2005

Zutaten:

für 4 Portionen

1 Suppenhuhn, ca. 1 kg
2 l kaltes Wasser

Wurzelgemüse:
2 Karotten, 1/2 Sellerieknolle,
2 Stangen Lauch
2 Lorbeerblätter
1 Rosmarinzweig
150 g Butter
100 g Mehl, glatt
1/4 l Milch
1 EL Weißweinessig
Salz und Pfeffer


Zubereitung

Das Huhn waschen und im kalten Wasser zum Kochen bringen; ca. 1 Stunde langsam köcheln lassen; das Wurzelgemüse waschen und schälen; die halbe Menge in Würfel schneiden; das restliche Wurzelgemüse in feine Streifen schneiden und bereithalten; das würfelige Wurzelgemüse nach 1 Stunde Kochzeit zum Huhn geben.

Lorbeerblätter und Rosmarin ebenfalls zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen; nach einer weiteren 1/2 Stunde Kochzeit das Huhn herausnehmen.

Die Hühnerbrust- und Keulenteile von Haut und Knochen befreien und auskühlen lassen; danach das Fleisch in feine Streifen schneiden; die Suppe durch ein Sieb gießen; die Butter erhitzen; das Mehl zugeben und anschwitzen, ohne Farbe nehmen zu lassen; mit kalter Milch ablöschen und mit einem Schneebesen glatt rühren; danach mit der Suppe aufgießen und aufkochen lassen; das in Streifen geschnittene Wurzelgemüse zugeben und bissfest kochen; zuletzt das Hühnerfleisch und den Essig zugeben.

Zubereitungszeit 2 Stunden



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Biersuppe mit Weißbrotcroûtons

Kochen & Küche November 2000


Klare Suppe aus Rinderknochen und Gemüse

Die Suppe kann man gut portionsweise auf Vorrat einfrieren.


Gulaschsuppe mit Paprikaschoten

Kochen & Küche Oktober 2005


Sardinen- Knoblauch-Sauce

Schmeckt besonders gut zu Teigwaren oder zu gekochtem Gemüse, z. B. Fenchel oder Stangensellerie.


Herbstrübensuppe

Die vegetarische Herbstrübensuppe wärmt nach einem kalten Herbsttag und schmeckt mit Sauerrahm oder Schlagobers besonders gut.