Einhorntore

Törtchenprinzessin Suna Robatscher zeigt, wie Sie einen bezaubernden Unicorn Cake selber machen können! Lernen Sie, wie Sie ein Einhorn aus Fondant modellieren können!

Zutaten:

Einhorn modellieren für Unicorn Cake:

ca. 570 g weißer Rollfondant für den Körper

1 Lutscherstil

ca. 150 g bunt eingefärbter* Rollfandant (für Mähne und Schweif)

 

* wer noch nie mit Rollfondant gearbeitet hat, wird mehr brauchen, weil es schwierig ist, ihn sehr dünn auszurollen.

 

** Rollfondant kann man selber einfärben, einfacher ist es, bereits eingefärbten Fondant im Tortenfachhandel zu kaufen. Dieser ist meist zu 250 oder 500 g abgepackt. Man kann ruhig gleich größere Mengen kaufen – wenn was übrig bleibt, kann der Fondant gut in Folie verpackt bis zu einem halben Jahr dunkel und trocken (aber NICHT im Kühlschrank!) aufbewahrt werden.

 

1 Schokocreme Torte (als Basis)


Zubereitung

Als Basis für die Einhorntorte eignet sich die Schokocreme Torte von der Törtchenprinzessin. So wird das Einhorn für den Unicorn Cake modelliert: Für das Einhorn zuerst aus ca. 215 g Rollfondant den Körper in Tropfenform modellieren, mit dem dickeren Ende nach unten auf die Arbeitsfläche setzen, zur Stabilisierung einen Lutscherstiel in den Körper stecken.

Für die Füße aus 4 jeweils 35 g schweren Stücken ca. 7–8 cm lange Rollen formen (die Hufe etwas breiter) und am Körper befestigen. 

Den Kopf aus etwa 200 g Rollfondant ebenfalls tropfenförmig gestalten, auf dem Lutscherstiel befestigen.

Aus zwei jeweils 3 g schweren Kügelchen die Ohren formen, oben am Kopf befestigen.

Für die Nase ein Tool (Bild) verwenden oder vorne auf der Schnauze zwei feine Striche mit einem umgedrehten Löffelstiel eindrücken.

Die Augenhöhlen ebenfalls mithilfe eines Tools (Bild) formen, zwei kleinen Kügelchen als Augen in die Augenhöhlen setzen.

Flache, ovale Pupillen aus ganz wenig schwarzem Rollfondant formen und auf die Augen setzen (eher in der Mitte des Auges, nach oben schauend).

Zwei ganz kleine Punkte in weiß auf die schwarzen Kreise setzen (diese symbolisieren Lichtreflexe und machen die Augen „lebendig“).

Für das Horn aus ca. 4 g Rollfondant einen Kegel formen.

Für die Mähne und den Schweif ca. 150 g bunten Rollfondant verwenden (zuerst kleine Kügelchen formen, dann länglich rollen (zum Ende hin dünner), leicht geschwungen hinter dem Horn am Hinterkopf befestigen.

Für den Schweif ein kleines Loch ins Hinterteil stechen, wieder zunächst verschiedenfarbige Kügelchen formen, diese zu Strängen rollen und miteinander verdrehen, zum Ende hin dünner formen und diesen dünnen Teil in das vorgefertigte Loch stecken.

Falls gewünscht, das Horn und die Hufe noch mit Glitzerfarbe verzieren.

Die mit Fondant verkleidete Torte kann nun auch beliebig verziert werden, z. B. mit färbigen Rollfondant-Streifen, die auf einer mit Staubzucker oder Maizena bestreuten Arbeitsfläche dünn ausgerollt und auf die Torte gelegt werden,

 

Unten an den Rand der Torte eine dünne Rolle aus einer anderen Farbe formen und mit einem Tool ein Muster hineindrücken. Man kann aus buntem Rollfondant auch beliebige Blümchen formen und diese oben auf die Einhorntorte setzen.

 

In diesem Video sehen Sie ganz genau, wie's geht!

 

Rezept von Törtchenprinzessin Suna Robatscher (www.toertchenprinzessin.at)

Backen mit der Törtchenprinzessin

Einhorntorte selber machen

Schokocreme Torte



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeerstrudel

Blätterteigstrudel mit Erdbeer-Topfen-Fülle.


Honigschnitten

Schmeckt mit Weizenvollmehl sehr gut!


Russisch-Brot-Kuchen

Gebäck zur Einstimmung auf die Weihnachtsfeiertage


Bananen-Avocado-Schokoladenmousse-Torte

Rohe, gesunde Torte mit Kakao


Kirschkuchen aus Rührteig mit Marzipangitter

Dieser Kuchen schmeckt auch mit Beeren oder anderen Früchten der Saison.


Pfirsichkolatschen

fruchtige Sommer-Mehlspeise!


Schneeballen

Der traditionelle, fruktosearme Genuss ist für Diabetiker geeignet (ohne Staubzucker)!


Videos zu diesem Rezept