Eintopf im Brot

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Wachauerlaibchen vom Vortag (oder andere runde Gebäckstücke)
1 Zwiebel
3 EL Öl
2 Knoblauchzehen, gehackt
1/2 kg Gemüse der Saison (z. B. Karotten, Kraut, Mais, Zucchini, Paprikaschoten)
125 ml Obers
1 EL Gartenkräuter, fein gehackt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(ca. 30 Min.)
Von den Gebäckstücken vorsichtig einen Deckel abschneiden und die Laibchen aushöhlen (es soll außen mindestens 1 cm Rand bleiben). Zwiebel fein hacken und in Öl glasig anschwitzen, Knoblauch und klein geschnittenes Gemüse dazugeben, alles durchrösten, mit Obers aufgießen, sanft köcheln lassen, bis alle Gemüsesorten bissfest gegart sind, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
Zum Servieren den Eintopf in die ausgehöhlten Laibchen füllen.
ACHTUNG: Die Laibchen unbedingt auf Suppentellern oder in Schüsseln anrichten, weil sie nicht allzu lange dicht bleiben!

Das ausgehöhlte Innere der Gebäckstücke kann man entweder unter das Gemüse mengen oder zum Eintopf dazuessen.

 

Nährwert je Portion
Energie: 422 kcal
Eiweiß: 9,4 g
Kohlenhydrate: 50,1 g
Fett: 20,3 g
Broteinheiten: 4 BE
Ballaststoffe: 6,9 g

Cholesterin: 33,8 mg

 

ballaststoffreich, für Diabetiker geeignet

 

Kochen und Küche August 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gemüsecarpaccio mit Schafkäse

Leichtes Sommergericht, schmeckt herrlich mit zusätzlicher Beilage z.B gerösteten Brotwürfeln.


Gemüseschälchen vom Grill

gemischtes Gemüse mit Käse


Vollkorn-Quiche mit Sesam

Roggenvollkornmehl und Schinken


Käsepolenta auf Paradeis-Zucchinigemüse

Beliebtes vegetarisches Gericht am Voitsberger Käsefest


Steirische Paradeiser mit Zucchinimousse

Basilikum als Garnitur passt geschmacklich sehr gut und sieht hübsch aus. Die grünen Teile und den Stielansatz der Paradeiser immer entfernen, denn sie enthalten das giftige Solanin, das Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen kann.


Zucchini-Fisolen-Röllchen

Eine wunderbare Kombination aus Zucchini und Fisolen, verfeinert mit Kräutern und rotem Paprika.