Emmentaler-Tortillas

Kochen & Küche Oktober 2012

Zutaten:

für 4 Portionen

Teig
125 g Mehl
Salz
½ TL Backpulver
2 EL Öl
75 ml Wasser, warm
240 g Emmentaler,
gerieben
Mehl für die Arbeitsfläche
Öl zum Braten

Sauce
1 kleine Zwiebel
2–3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
250 g gelbe und rote Rispenparadeiser
1 EL Petersilie,
fein geschnitten
Salz


Zubereitung

(45 Min.)
Für den Teig Mehl, Salz, Backpulver, Öl und Wasser in eine geeignete Schüssel geben, vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, den Teig zugedeckt 20 Minuten rasten
lassen.
Für die Sauce die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden, Chilischote putzen und fein schneiden, Paradeiser schälen, halbieren und entkernen.
Alles in eine Schüssel geben, Petersilie und Salz zugeben, mit einem Stabmixer grob pürieren und abschmecken.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in vier Teile teilen und mit einem Rollholz kreisrunde Fladen ausrollen, den Emmentaler darauf verteilen und die Fladen jeweils zweimal zu Viertelkreisen zusammenklappen.
Mit dem Nudelwalker noch einmal darüberrollen und die Ränder festdrücken.
Etwas Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen und die Tortillas portionsweise auf beiden Seiten (ca. 3–4 Minuten) hellbraun und knusprig braten, auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Nährwert je Portion
Energie: 442 kcal
Eiweiß: 21,6 g
Kohlenhydrate: 27,0 g
Fett: 27,5 g
Broteinheiten: 2 BE
Ballaststoffe: 2,5 g
Cholesterin: 54,1 mg
Kalzium: 696 mg

vegetarisch, für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, reich an Kalzium



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schwammerlgulasch mit Semmelknödel

Gulasch mit verschiedenen Pilzen


Quinoa-Pilz-G’röstl

Das Quinoa-Pilz-G'röstl schmeckt mit 1-2 EL Sauerrahm verfeinert noch cremiger, ist dann aber nicht mehr vegan, sondern vegetarisch.


Indische Linsensuppe

Die Suppe eignet sich hervorragend als Abendmahlzeit an kalten Wintertagen.


Abgetropftes Sojajoghurt nach Labneh-Art

Sojajoghurt abtropfen lassen.


Auberginenpüree

Kochen & Küche April 2007


Gebackener Ricotta

Ricotta gebacken und mit steirischem Kürbiskernöl beträufelt.


Gelbe Paprikaschaumsuppe

Cremesuppe aus gelbem Paprika, leichte Kost an warmen Sommertagen, denn die Suppe lässt sich kalt und warm genießen, so eignet sie sich auch ideal zum Mitnehmen.


Rote-Rüben-Schaumsuppe

Rezept Heide Steigenberger, Kochen & Küche November 2013