Ente gebraten

im Rotwein-Orangen-Sud

Zutaten:

1 küchenfertige Ente (ca. 1.300 g) 50 ml Pflanzenöl 1 kleingeschnittene Zwiebel 1 geraspelte Mohrrübe 1 Stk. geraspelte Sellerieknolle 2 EL feingeschnittene Petersilie 1 kleingeschnittenes lauchblatt 2 EL feingeschnittene Liebstöckelblätter 4 geschälte, in Stücke geschnittene Orangen 350 ml trockener Rotwein Pfeffer aus der Mühle Salz Sauce: 20 g Butter 1 EL Zucker Bratenfond frischgemahlener Pfeffer Salz 1 Prise gemahlener Ingwer Beilagen: gebratene Schupfnudeln, gedünstete, halbierte Rübchen (Teltower) Nährwert pro Portion: ca. 550 kcal = ca. 2.300 kJ.


Zubereitung

Backofen vorheizen. Flügel und Keulen der Ente an den Körper binden. Vogel außen mit Salz leicht einreiben. Im Bräter das Pflanzenöl erhitzen, darin die Ente rundum anbraten. Aus dem Bräter nehmen, beiseite stellen. Im heißen Fett, Zwiebel, Mohrrübe, Sellerie, Petersilie, Lauch und Liebstöckel leicht anrösten. Mit etwas Rotwein ablöschen. Ente in den Bräter legen, restlichen Rotwein angießen, Orangenstücke zugeben. Mit geschlossenem Deckel auf der untersten Schiene in den Ofen schieben. Nach 70 Min. Deckel entfernen, Ente fertig garen. Zwischendurch mit dem Bratenfond begießen. Ente aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einschlagen. Bratenfond durch das Haarsieb in die Schüssel seihen, Orangenstücke gut ausdrücken. Fond entfetten. Sauce: Im Stieltopf die Butter erhitzen, Zucker einstreuen und bräunen. Bratenfond zugießen und um ein Drittel einkochen. Mit Pfeffer, Salz und Ingwer abschmecken.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ganslbraten mit Kastanienfülle

Martinigansl. Durch die Kastanienfülle bekommt der Ganslbraten einen besonders einzigartigen Geschmack.


Frittierte Entenbällchen in Vichyssoise

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Adrian Léon Steffny, Foto: Joseph Gasteiger-Rabenstein/ Lisa Lensing


Gebratene Gans mit Ritschert

Kochen & Küche November 1999


Gegrillte Ente mit Apfel gefüllt

Eine gefüllte gegrillte Ente ist ein klassisches Herbst- und Wintergericht und schmeckt vom Grill genauso gut, wie aus dem Ofen!


Junge Gans in Champagnergelee

Kochen & Küche Jänner 2005


Entenbrust mit Orangen-Honig-Sauce

Gerade zu Ente passen süßliche Noten hervorragend, wie diese Sauce aus Orangen und Honig.


Gänsekeulen mit Semmelkren

Kochen & Küche Dezember 2005