Erdäpfelgulasch mit gebratenem Zander

Statt dem Zander kann auch ein anderes Fischfilet verwendet werden.

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Zanderfilets à 150 g (oder ein anderes Fischfilet)
½ Zitrone
Salz
Öl zum Braten
Erdäpfelgulasch
2 Zwiebeln
2–3 EL Öl
50 g durchzogener Speck
1 EL Paradeisermark
2 EL edelsüßes Paprikapulver
1 Schuss Most oder Weißwein zum Ablöschen
ca. 250 ml Suppe oder Fischfond
ca. 500 g Erdäpfel
etwas Kümmel und Majoran
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

(25 Min., Garzeit ca. 25 Min.)
Für das Erdäpfelgulasch Zwiebeln fein schneiden und in Öl goldgelb braten, würfelig geschnittenen Speck und Paradeisermark beigeben, kurz durchrösten. Mit Paprikapulver würzen, kurz durchrösten und mit Most oder Weißwein ablöschen, mit Suppe bzw. Fischfond aufgießen.
Die in Würfel geschnittenen Erdäpfel, Kümmel und Majoran dazugeben und kochen, bis die Erdäpfel weich sind.
Bei Bedarf noch etwas Suppe bzw. Fond nachgießen, dann das Erdäpfelgulasch pikant abschmecken.

Die Zanderfilets mit Zitronensaft beträufeln, salzen und langsam beidseitig im heißen Öl braten, mit dem Erdäpfelgulasch servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 484 kcal
Eiweiß: 40,1 g
Kohlenhydrate: 23,1 g
Fett: 24,8 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 2,8 mg
Zink: 2,3 mg
Ballaststoffe: 4,5 g
Cholesterin: 146 mg
n-3-Fettsäuren: 479 mg

Kochen & Küche August 2014,

Rezept: Monika Lindbichler und Romana Schneider, Foto: A. Jungwirth



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Polentanocken mit Käse überbacken

Die Polentanocken mit Käse überbacken sind leicht aber sättigend und eignen sich perfekt für die kalte Jahreszeit.


Speck-Erdäpfel

Kochen & Küche November 2003


Gebratene Kalbsstelze mit Heurigen

Kochen & Küche Juni 2006


Pasta-Salat mit Makkaroni

Kochen & Küche Oktober 2003


Spaghettipizza mit Salami

Kochen & Küche Oktober 2000


Erdäpfelblattln eine Tiroler Speise

Frittierte Kartoffeln


Bärlauch-Brennnessel-Schupfnudeln

Schupfnudeln mit Bärlauch


Zwiebelkuchen

Kochen & Küche Jänner 2004