Erdäpfelplätzchen

ein feines Salzgebäck
Kochen & Küche Dezember 1997

Zutaten:

(für 2 Bleche)
100 g mehlige Erdäpfel
100 g griffiges Mehl
50 g Butter oder Margarine
eine Prise Salz
Ei zum Bestreichen

Kümmel und Salz zum
Bestreuen

Backpapier für das Blech


Zubereitung

Die Erdäpfel in der Schale weichdämpfen; auskühlen lassen, schälen und in der Erdäpfelpresse passieren; anschließend mit Mehl, kalter Butter oder Margarine und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten; den Teig in ein Tuch wickeln und kurz rasten lassen.
Das Rohr auf 200 Grad vorheizen; den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen; mit einem kleinen Ausstecher Plätzchen beliebiger Art ausstechen, diese mit versprudeltem Ei bestreichen, mit Salz und Kümmel bestreuen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen; im Rohr ca. 10 Minuten zu schöner goldgelber Farbe backen; die Plätzchen noch heiß vom Blech lösen und danach auf einem Kuchengitter völlig erkalten lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Aufstrich mit fermentiertem Studentenfutter

Dieser Aufstrich ist eine außergewöhnliche Alternative zu üblichen Brotaufstrichen. Durch Süßkartoffeln, Kokosmus und Garam Masala erhält er eine feine, exotische Note.


Kernöl im Glas

Fingerfood mit steirischem Kürbiskernöl.


Warmer Käse-Dip

Unbedingt warm genießen.


Champignon-Aufstrich

Kochen & Küche Mai 2000


Speck-Käsebrot aus Vollkornmehl

Kochen & Küche September 2003


Wraps mit Lachs

Dünnes Fladenbrot mit Salat, Gemüse und Lachs gefüllt.


Dattelbusserln

Das Rezept der Dattelbusserln ist überliefert aus Wien.


Steirisches Osterbrot

Kochen & Küche April 2001