Erdbeer-Eisbombe

Kochen & Küche Mai 2002

Zutaten:

75 g Zartbitter-Schokolade
3 Baiserschalen (25 g)
200 g Erdbeeren
3 EL Weinbrand
1 l Vanilleeis
Erdbeeren und Schokolade-
späne zum Verzieren

1 Ulmerform (Inhalt 1 l)


Zubereitung

Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen lassen; Baiserschalen in Stücke brechen und mit der Schokolade verrühren; diese Mischung auf eine Platte geben, trocknen lassen und danach nochmals in Stücke brechen.

Die halbe Menge des Eises in eine Ulmerform oder eine Schüssel mit rundem Boden streichen, so dass in der Mitte eine Mulde bleibt; die Form in das Tiefkühlfach stellen.

Restliches Eis etwas antauen lassen; die Erdbeeren abspülen, putzen und in sehr kleine Stücke schneiden; danach mit Weinbrand begießen (dadurch lassen sich die Früchte später im gefrorenen Zustand besser schneiden); Vanilleeis, Schokoladenbaiser und Erdbeerstückchen verrühren; die Mischung in die Mulde der Eisbombe geben, glatt streichen und am Besten über Nacht im Tiefkühlfach gefrieren lassen; vor dem Servieren die Eisbombe aus der Form stürzen und portionieren; zuletzt mit Erdbeeren und Schokoladespänen verzieren.

ERGIBT 6 - 8 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Auszochne Nudln

Ausgezogene Nudeln, in anderen Regionen Tirols auch „Kiachl“ oder „Schmalznudeln“ genannt.


Weinschaum-Palatschinken

Palatschinken, Knödel und Strudel sind seit Großmutters Zeit beliebt


Nußbeugerln aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche März 2001


Pflaumenschmarren

mit Schokoladeneis


Himbeer-Sorbet

für Figurbewusste! Wer eine Eismaschine hat, kann das Sorbet auch in der Eismaschine zubereiten.


Süße Knödel mit Erdbeer-Mango-Fülle

Fruchtknödel mit Erdäpfelteig


Holunderschnitte

Kochen & Küche August 2003