Erdbeercremetorte

Kochen & Küche Juni 1998

Zutaten:

für 1 Torte
26 cm Durchmesser, 12 - 14 Stück

5 Eier
120 g Feinkristallzucker
1 P. Vanillezucker
abgeriebene Schale von 1 Zitrone (unbehandelt)
30 g Butter
140 g glattes Mehl

Tortenspringform (26 cm Durchmesser)
Butter und Mehl für die Form

Creme
250 g Erdbeeren
120 g Staubzucker
Saft einer Zitrone
250 g Butter
1 P. Vanillezucker
feingeriebene Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt)
2 cl Maraschino
Staubzucker nach Geschmack

Belag
250 g Erdbeeren
Mandelblättchen, Schlagobers und geviertelte Erdbeeren zum Verzieren


Zubereitung

(ca. 45 Min., Backzeit 30 Min., Wartezeit 4 Std.)
Die Eier mit Feinkristall- und Vanillezucker sowie Zitronenschale über einem heißen Wasserbad warm aufschlagen (nicht zu heiß, ca. 50 °C), von der Kochstelle nehmen und so lange weiterschlagen, bis die Masse dickschaumig und erkaltet ist.
Die Butter zerlassen und mit dem Mehl vorsichtig einrühren, die Masse in die befettete und bemehlte Tortenspringform füllen; die Oberfläche glatt verstreichen.
Die Torte im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr 30 Minuten backen, danach erkalten lassen, aus der Form lösen und nach 2 Stunden Ruhezeit in drei Böden schneiden.

Für die Creme die Erdbeeren waschen und das Grün abzupfen, mit Staubzucker und Zitronensaft einmal aufkochen lassen, danach durch ein Sieb passieren und erkalten lassen.
Die handwarme Butter mit Vanillezucker, feingeriebener Zitronenschale, Maraschino und etwas Staubzucker sehr schaumig rühren, die passierten Erdbeeren einrühren.
Zwei Drittel der Creme auf zwei Tortenböden streichen, die Erdbeeren für den Belag waschen, abzupfen, vierteln und damit die Creme belegen.
Die Tortenböden zusammensetzen, den unbestrichenen Boden obenauf legen und fest andrücken, die restliche Creme nochmals aufschlagen und die Oberfläche und sowie den Rand der Torte damit bestreichen.
Den Tortenrand mit Mandelblättchen bestreuen, die Torte 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, danach mit Schlagobersrosetten und geviertelten Erdbeeren verzieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokostrudel

Süße Leckerei, auch für die weniger begeisterten Naschkatzen. Als Füllung einfach die Reste von Schoko-Hasen, -Eiern oder -Nikolo aufbrauchen.


Weinbeeren-Roulade

Kochen & Küche Oktober 1999


Feine Kastanientorte

Kochen & Küche November 2012


Muttertagskuchen

Kochen & Küche Mai 2001


Plunderteig

Kochen & Küche Dezember 1997


Baisertorte für den Muttertag

Fruchtige Erdbeertorte