Esterházybraten

Ergibt 4 Portionen!

Zutaten:

1,20 kg Hinteres Ausgelöstes vom Rind
(vom Fleischer zu einer
Platte aufschneiden lassen)
1 roter Paprika
1 gelber Paprika
1 Stange Lauch
2 Karotten
getrocknete Apfelscheiben
Bratengewürz
Senf

Küchenspagat zum Binden


Zubereitung

Vorbereitung:
Das Hintere Ausgelöste so aufschneiden (spiralenförmig), daß eine flache Platte entsteht. Die Paprikaschoten waschen und in Ringe schneiden; die Karotten und den Lauch waschen, putzen und in Streifen schneiden.

Zubereitung:
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Fleischplatte mit Senf dünn bestreichen, mit dem Gemüse und den Apfelscheiben belegen, einrollen (unteres Bild) und mit Küchenspagat binden; sodann rundum mit Bratengewürz einreiben; den Rindsbraten rundum anbraten und danach im vorgeheizten Backrohr (Kerntemperatur 69 Grad)- unter öfterem Begießen mit Eigensaft - ca. 1 Stunde braten; sodann herausnehmen, etwas entspannen lassen und den Küchenspagat entfernen. Vor dem Servieren den Esterházybraten in Tranchen aufschneiden. Als Beilage empfehlen wir Teigwaren beliebiges gedünstetes Gemüse.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kaninchensalat

Kochen & Küche August 1999


Avocadosauce

Avocadosauce ist passend zu Gegrilltem.


Hirschschnitzel mit frischen Steinpilzen in Cognac-Rahmsauce

Als Beilage passen Erdäpfelknödel oder gebratene Polentascheiben ideal dazu.


Schweinsfilet im Lorbeermantel

Kochen & Küche Oktober 2001


Gebackene Rostbraten mit Zwiebel-Käsefülle

Kochen & Küche November 1999


Gebratene Lammstelzen mit Röstgemüse

Kochen & Küche März 2004


Faschierte Knödel mit Pilzen

Kochen & Küche Oktober 2004