Faschingskrapfen

Der Klassiker unter den Krapfen ist der Faschinskrapfen mit Marmelade.

Zutaten:

für ca. 25 Stück

550 g Mehl

knapp 250 ml Milch

20 g frische Germ

50 g Staubzucker

5 Eidotter

1 Prise Salz

etwas Rum

abgeriebene Zitronenschale

100 g Butter

reichlich Öl oder Schmalz zum Ausbacken

Marillenmarmelade zum Füllen

Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

(ca. 50 Min., Wartezeit ca. 60 Min., Backzeit ca. 7 Min.)

Aus allen Zutaten einen Germteig herstellen, diesen an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Danach den Teig in ca. 25 gleich große Stücke teilen, diese zu Kugeln formen („schleifen“), flach drücken und wieder etwa 30 Minuten gehen lassen. Die Krapfen mit der aufgegangenen Seite nach unten ins heiße Fett legen, nach 4 Minuten wenden und noch 3 Minuten fertig backen. Die ausgekühlten Krapfen mit Marillenmarmelade füllen und mit Staubzucker bestreuen.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 251 kcal

Eiweiß: 3,3 g

Kohlenhydrate: 25,2 g

Fett: 15,2 g

Broteinheiten: 2 BE

Ballaststoffe: 1,0 g

Cholesterin: 60,2 mg

 

Kochen & Küche Februar 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Himmelsleitern

Köstliche Kekse mit Baiser


Festliche Kastanientorte

Kochen & Küche November 1997


Erdbeer-Eisbombe

Kochen & Küche Mai 2002


Mohnrolle mit Mandarinencreme

Kochen & Küche März 1999


Heidelbeerstrudel mit Topfen

Kochen & Küche August 2000


Weinbeerenkranz

aus Plunderteig


Glutenfreie Topfenknödel mit Rhabarbermus

Diese flaumigen Topfenknödel mit süßen Bröseln und fruchtigem Mus sind mindestens genauso locker und süß wie das Original mit Weizengrieß und Semmelbröseln!