Faux Champagne

Für Abstinenzler bei einer Party!

Zutaten:

SIRUP + SELTERS

½ Becher (120 ml) Wasser

1 (5 cm) Stück frischen Ingwer, geschnitten

1 Becher (200 g) Zucker

1 Becher (235 ml) weißes Traubensaftkonzentrat

1 Becher (235 ml) Apfelsaftkonzentrat

2 Esslöffel (28 ml) frischer Zitronensaft

(Sirup für 1 Gallone [3,8 l] fertige Limonade; 2 bis 4 Esslöffel [28 bis 60 ml] pro 235 ml kohlensäurehaltiges Wasser oder nach Geschmack)

 

DIREKTE KARBONISIERUNG

7 ½ Becher (1,8 l) Wasser

1 (5 cm) Stück frischen Ingwer, geschnitten

1 Becher (200 g) Zucker

4 Becher (950 ml) weißes Traubensaftkonzentrat

4 Becher (950 ml) Apfelsaftkonzentrat

2 Esslöffel (28 ml) frischer Zitronensaft

FERMENTIERUNG

7 ½ Becher (1,8 l) Wasser

1 (5 cm) Stück frischen Ingwer, geschnitten

1 ¼ Becher (250 g) Zucker

4 Becher (950 ml) weißes Traubensaftkonzentrat

4 Becher (950 ml) Apfelsaftkonzentrat

2 Esslöffel (28 ml) frischer Zitronensaft

1/8 Teelöffel Champagnerhefe

1 g Hefenährsalz


Zubereitung

Es handelt sich hier um eine Variation eines Rezepts, das meine Tante bei einem Familienessen zum Thanksgiving serviert hat. Es war im Grunde genommen eine Mischung aus Apfelsaft, weißem Traubensaft und Ginger Ale. Wenngleich es diese Limonade nicht wirklich mit echtem Champagner aufnehmen kann, so hat sie dennoch ein ausgeprägteres Aroma als normaler Sprudelsaft und ist bei jeder Neujahrsparty von Abstinenzlern überaus willkommen.

Für Faux Champagne Wasser und Ingwer in einen Topf geben und zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen. Bei der Sirup & Selters-Methode ½ Becher (120 ml), ansonsten das gesamte Wasser verwenden. 30 Minuten ziehen lassen, den Ingwer abseihen, und den Sud zurück in den Topf schütten. Zucker, Saftkonzentrate und die Säfte hinzufügen, dann auf mittlerer Stufe erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Den Faux Champagne servieren.

 

FÜR SIRUP & SELTERS-METHODE Sirup kühlen, dann zum kohlensäurehaltigen Wasser hinzugeben.

FÜR DIREKTE KARBONISIERUNG Mischung kühlen und danach in das Fass oder den Sprudler Ihrer Wahl einfüllen.

FÜR FERMENTIERUNG Die Hefe in ¼ Becher (60 ml) oder weniger warmem Wasser hydrieren. Die hydrierte Hefe zur Mischung hinzugeben, wenn diese auf 5,5 bis 8 oC über Raumtemperatur abgekühlt ist. Hefenährsalz einrühren, gut mischen, dann in Flaschen abfüllen.

ERGIBT 1 GALLONE (3,8 L)



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Dirndlsirup

Rezept: Manuela Grasmann, Kochen & Küche Oktober 2013


Holunderblütensirup

Hugo schmeckt am besten mit selbst gemachten Hollersirup


Kokos-Limette

Urlaubsfeeling pur!


Vanillecreme

Sahne Brause


Grießpudding mit karamellisierten Kumquats (Zwergorangen)

Ein Grießpudding kommt immer gut an, vor allem mit karamellisierten Kumquats.


Eingelegte gelbe Wassermelonen

Mit dem übrig gebliebenen Fruchtfleisch Smoothies machen.