Feigentarte mit Stracchino

Tarte mit Frischkäse und Feigen.

Zutaten:

 

für 4 Stück (ca. 12 cm Durchmesser)
Mürbteig
120 g kalte Butter
225 g Mehl
1 TL Salz
2 Eier
Belag
3 P. Nonno Nanni Stracchino (entspricht 375 g)
2 Eier
100 ml Obers
Salz und Pfeffer
8 Feigen

Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für die Feigentarte mit Stracchino die Butter in Stücke schneiden, mit Mehl, Salz und Eiern rasch zu einem glatten Teig verkneten, 30 Minuten kalt stellen.

Dann den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und vier kleine Tarteförmchen (ca. 12 cm Durchmesser) damit auskleiden.

Für den Belag den Nonno Nanni Stracchino mit Eiern und Obers glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen, die Käsemasse auf dem Teig in den Förmchen verteilen.

Die Feigen vierteln und auf die Tartes legen, die fertigen Feigentartes mit Stracchino im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 35–40 Minuten überbacken.

Nährwert pro Stück

Energie: 883 kcal

Eiweiß: 25,6 g

Kohlenhydrate: 50,1 g

Fett: 65,1 g

Broteinheiten: 3,5 BE

Kalzium: 418 mg

Ballaststoffe: 3,4 g

Cholesterin: 309 mg

Rezept: Catrin Neumayr, Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 2.3 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Spargel-Quiche

Eine Quiche ist vielseitig einsetzbar ob süß oder pikant. Besonders gut schmeckt sie stets mit saisonalem Gemüse, wie mit frischem Spargel in weiß und grün.


Käsetaler überbacken

Kochen & Küche Februar 2001


Schwarze Spaghetti mit Steinpilzen

Kochen & Küche Oktober 2004


Limettenriegel mit Ingwer

Der Energieriegel ist die ideale Wegzehrung für einen langen Ausflug oder eine Wanderung in der freien Natur, wo es wichtig ist, fit und wach zu bleiben.


Eierschwammerl-Auflauf

Kochen & Küche August 2004


Strudelteigpackerln mit Erdäpfeln und Schwammerln

Die kleinen Päckchen eignen sich sehr gut als Jause für unterwegs.


Rote Tagliatelle auf Basilikumschaum

Kochen & Küche Oktober 2004


Reis-Salat mit Paradeisern

Kochen & Küche März 2002