Feigentaschen mit Pistazienfülle

Rezept & Foto: Linda Louis

Zutaten:

für etwa 20 Täschchen Feigenleder 300 g frische Feigen 20 g Mandelmus 50 g Orangenblüten- oder Akazienhonig Pistazienfülle 70 g geschälte Pistazien 15 g Mandelmus 35 g Orangenblütenhonig


Zubereitung

1. Feigen waschen und mit Mandelmus und Honig pürieren. 2. Püree mit einer biegsamen Spachtel gleichmäßig dünn auf einem mit Dörrfolie abgedeckten Dörrrost oder auf einem mit Backpapier überzogenen Backblech verteilen. 3. 30 Minuten bei 60 °C und danach 3 Stunden 30 Minuten bei 47 °C trocknen lassen. 4. Inzwischen Pistazien mit Mandelmus und Honig pürieren, bis eine marzipanähnliche Paste entsteht. 5. Das Feigenleder vorsichtig abziehen. 6. Mit Hilfe eines Ausstechers (5 cm Durchmesser) und eines Hammers Scheiben ausstechen. 7. In die Mitte jeder Scheibe eine haselnussgroße Kugel Pistazienfülle geben. Feigenleder darüber schlagen und die Ränder gut festdrücken. Anmerkung: Öffnen sich die Täschchen, so ist das Feigenleder zu trocken und sollte mit einem Pinsel etwas angefeuchtet werden. • Vorbereitungszeit: 1 Std. 15 Min. • Trockendauer: 4 Std. (1 Blech) • Haltbarkeit: 2 Wochen • (Feigenleder: 4 Monate)



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gundis Löffelkekse

Rezept und Foto aus dem Buch: "Coole Rezepte für Zwischendurch" von Mag. Ingeborg Hanreich und Britta Macho


Preiselbeerkuchen

saisonaler Genuss


Böhmische Palatschinken

Kochen und Küche Februar 2014, Rezept: Gerd Wolfgang Sievers / Sassi Z. Horinek Foto: Kurt Michael Westermann


Klosterkipferln mit Haselnüssen

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2001


Erdbeerstrudel mit Biskuit auf Vanilleschaum

Auch mit Heidelbeeren oder Himbeeren schmeckt dieser Strudel hervorragend.


Vollkornkuchen

mit Birnen


Nougatgugelhupf

Kochen & Küche Mai 2005