Feigentaschen mit Pistazienfülle

Rezept & Foto: Linda Louis

Zutaten:

für etwa 20 Täschchen Feigenleder 300 g frische Feigen 20 g Mandelmus 50 g Orangenblüten- oder Akazienhonig Pistazienfülle 70 g geschälte Pistazien 15 g Mandelmus 35 g Orangenblütenhonig


Zubereitung

1. Feigen waschen und mit Mandelmus und Honig pürieren. 2. Püree mit einer biegsamen Spachtel gleichmäßig dünn auf einem mit Dörrfolie abgedeckten Dörrrost oder auf einem mit Backpapier überzogenen Backblech verteilen. 3. 30 Minuten bei 60 °C und danach 3 Stunden 30 Minuten bei 47 °C trocknen lassen. 4. Inzwischen Pistazien mit Mandelmus und Honig pürieren, bis eine marzipanähnliche Paste entsteht. 5. Das Feigenleder vorsichtig abziehen. 6. Mit Hilfe eines Ausstechers (5 cm Durchmesser) und eines Hammers Scheiben ausstechen. 7. In die Mitte jeder Scheibe eine haselnussgroße Kugel Pistazienfülle geben. Feigenleder darüber schlagen und die Ränder gut festdrücken. Anmerkung: Öffnen sich die Täschchen, so ist das Feigenleder zu trocken und sollte mit einem Pinsel etwas angefeuchtet werden. • Vorbereitungszeit: 1 Std. 15 Min. • Trockendauer: 4 Std. (1 Blech) • Haltbarkeit: 2 Wochen • (Feigenleder: 4 Monate)



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kaiserschmarren

Eine traditionelle österreichische Spezialität


Himbeer-Kakaokuchen mit Zitronenglasur

Kochen & Küche Juli 2002


Kürbiscreme-Torte

Kochen & Küche November 2005


Ananas-Erdbeersorbet

Erdbeeren und Ananas in einem eisigen Vergnügen


Geeiste Himbeer-Roulade

Kochen & Küche Juli 1998


Mamas gerollter Lebkuchen

Für die Adventfeier mit der ganzen Familie.


Maschinenbäckerei

mit der Kekspresse gemacht