Feine Nusstorte

Torte mit Walnüssen

Zutaten:

4 Eier
140 g glattes Mehl
120 g Feinkristallzucker
1 Pck. Vanillezucker
120 g geriebene Walnüsse
geriebene Zitronenschale

 

Creme:

1/4 l Milch
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
3 EL Kristallzucker
250 g Butter
120 g geriebene Walnüsse
1 großes Stamperl Rum


70 g Staubzucker geriebene Walnüsse zum Bestreuen
12 Walnusshälften zum Dekorieren
Fett und Mehl für die Form


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen;
Eier trennen; Dotter mit einem Drittel des Zuckers und dem Vanillezucker cremig aufschlagen; Zitronenschale einrühren; Eiklar mit restlichem Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Dottermasse ziehen; Mehl mit den Walnüssen vermischen und vorsichtig unterrühren; diese Masse in eine gefettete und bemehlte Tortenform füllen und die Oberfläche glatt verstreichen; im Backrohr 35 Minuten zu schöner Farbe backen; überkühlen lassen und aus der Form lösen; nach dem vollständigen Auskühlen die Torte in zwei Böden schneiden.

Aus Milch, Kristallzucker und Vanillepuddingpulver laut Packungsanleitung einen Pudding bereiten; den Pudding auskühlen lassen und durch ein feines Sieb passieren; leicht erwärmte Butter mit Staubzucker sehr schaumig rühren; Rum, Walnüsse und Pudding darunter ziehen und nochmals sehr gut verrühren; mit der halben Menge dieser Creme die Torte füllen und zusammensetzen;
mit einem Teil der verbliebenen Creme die Oberfläche und den Rand der Torte bestreichen; die restliche Creme in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen; die Oberfläche und den Rand der Torte mit Walnüssen bestreuen;
zuletzt 2 Cremetupfer auf die Oberfläche dressieren und jeden dieser Tupfen mit einer halben Walnuss belegen; die Torte anschließend 2 Stunden im Kühlschrank erstarren lassen; danach mit einem in heißes Wasser getauchten Messer aufschneiden.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 3.6 (148 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rhabarberkuchen

Kochen & Küche April 2007


Schusterstrudel - Vargabéles

Es gibt kaum eine Speise, die die Phantasie der Köche und Köchinnen so inspirierte wie der Strudel. Die ältesten nachweisbaren Rezepte finden wir in handgeschriebenen Kochbüchern von 1629, ein gedrucktes Rezept im


Zwetschkenroulade

Kochen & Küche September 2004


Maroni-Schokoladeschnitten

Kochen & Küche November 2002


Pflaumen-Topfentorte

Zwetschkenkuchen einmal anders! Schmackhaft und köstlich!


Käferbohnenschnitte

Blechkuchen mit Käferbohnen und Sauerkirschen.


Alt-Wiener Schokoladetorte

Kochen & Küche Oktober 1997


Videos zu diesem Rezept