Feiner Rindsbraten mit Gemüse und Speck

Kochen & Küche Februar 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
800 g Rindfleisch zum Dünsten
(1 Stück aus der Schale)
2 Essiggurkerln
60 g durchzogener Speck
Salz, Pfeffer, Thymian
60 g Öl
1/2 Sellerieknolle
1 Zwiebel
2 Karotten
1 gelbe Rübe
1 Stange Lauch
etwas Rindsuppe zum Aufgießen
1/8 l Sauerrahm
1 TL Tomatenmark
1/4 l Rotwein


Zubereitung

Sellerie, Karotten und gelbe Rüben schälen, waschen und feinblättrig schneiden; Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden; Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Speck und die Essiggurkerln in Streifen schneiden; mit einem spitzen Messer das Rindfleisch mit dem Speck und den Essiggurkerln spicken und mit Salz und Pfeffer einreiben.
Das Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, das Fleisch einlegen und rundum zu schöner, brauner Farbe braten; aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Im Bratrückstand das Wurzelwerk, die Zwiebel, den Lauch und das Tomatenmark anrösten und mit etwas Rindsuppe aufgießen; das Fleisch einlegen (unteres Bild) und zugedeckt - unter öfterem Begießen mit dem eigenen Saft - im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad 60-90 Minuten weichdünsten; den Braten aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Den Bratrückstand mit 1/4 l Rotwein gut einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und zuletzt mit glatt verrührtem Sauerrahm verfeinern.
Das Fleisch in Tranchen schneiden und mit der Sauce servieren.
Dazu passen Serviettenknödel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Marinierte Meeresfrüchte

Meeresfrüchte mit Wassermelone


Karotteneintopf mit Selchfleisch

Kochen & Küche März 1999


Kalbsschnitzel mit Spargel und Kräutersauce

Frühlingsgericht mit Kalb, Spargel und Kräutersauce.


Saltimbocca mit Pastasalat

Kochen & Küche Mai 2003


Tellersulz mit Wurzelwerk und Erbsen

Kochen & Küche April 1999