Feldhasen-Ragout mit weißen Weintrauben

Als Beilage passen Spätzle auch sehr gut dazu.

Zutaten:

für 6 Portionen
2 Zwiebeln
150 g Karotten
1 Stück Stangensellerie
150 g Bauchspeck
500 g Weintrauben
4 EL Rapsöl oder weißes Traubenkernöl
1 kg Feldhasenfleisch (Keulen oder Rücken), pariert und in mundgerechte Stücke geschnitten
Salz und Pfeffer
1 EL Paradeisermark
1 TL englischer Senf
1 TL Thymianblätter
400 ml Rotwein
1 EL Mehl
100 ml roter Traubensaft
6 Portionen Bandnudeln, gekocht

Zubereitung

(30 Min., Garzeit ca. 60 Min.)
Zwiebeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden, Sellerie putzen und klein schneiden, Bauchspeck in schmale Streifen schneiden, Weintrauben waschen und verlesen, große Trauben halbieren.
Rapsöl in einem geeigneten Topf erhitzen, das Fleisch portionsweise zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und rasch anbraten.
Danach das Fleisch aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben, im selben Topf Zwiebeln, Karotten und Sellerie kurz rösten (nach Bedarf etwas Öl zugeben). Paradeisermark, Senf und Thymian einrühren und sofort mit Rotwein ablöschen, einmal aufkochen lassen, danach das Fleisch mit dem Bratensaft zugeben, umrühren und geschlossen bei mittlerer Hitze ca. 60 Minuten köcheln lassen (das Fleisch sollte zart und weich sein). Weintrauben zugeben und einige Minuten ziehen lassen, Mehl und Traubensaft verrühren, zum Fleisch geben, umrühren, noch einmal aufkochen lassen und abschmecken.

Mit den gekochten Nudeln anrichten. 

 

Nährwert je Portion
Energie: 624 kcal
Eiweiß: 47,5 g
Kohlenhydrate: 22,0 g
Fett: 34,7 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 6,4 mg
Ballaststoffe: 2,6 g
Cholesterin: 137 mg

 

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, cholesterinarm, reich an Eisen

 

Kochen & Küche Oktober 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehfilet in der Biskuitrolle

Feines Wildfleisch mit Blattspinat umhüllt von einer Biskuitroulade. Ein sehr effektvolles Gericht für besondere Anlässe!


Gebeizte Damwildkeule mit Kastanien-Spätzle

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere besondere Anlässe.


Wildfleisch-Kastanien- Pastete

Die Wildfleisch-Kastanien-Pastete im Glas verbreitet eine herbstliche Stimmung. Anstelle von Rehfleisch kann man auch Wildschwein,-Hirsch,-oder Damwildfleisch verwenden.


Rebhuhnschnitten

Rebhuhnschnitten mit Balsamicosauce. Als Beilage Hirseplätzchen oder auch Reis.


Erdäpfelsuppe mit Wildfleischstreifen

Perfekt für die kältere Jahreszeit und ein tolles Resterezept!


Geschmorte Entenkeulen

mit Apfelblaukraut und Erdäpfelbällchen.


Hirschragout mit Eierschwammerln und Spätzle

Aus "Die echte österreichische Küche"