Fenchel-Risotto

Frische Fenchelknollen lassen sich gut zu diesem herrlichen Risotto verarbeiten.

Zutaten:

 

für 4–6 Portionen
2 Schalotten oder 1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Karotten
2 Fenchelknollen
2 EL Olivenöl
350 g Risottoreis
125 ml trockener Weißwein
850–950 ml Gemüsesuppe
Salz und Pfeffer
10 g Butter
25 g Parmesan
etwas geriebener Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeit)

Für das Fenchel-Risotto Schalotten, Knoblauchzehen und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Fenchelknollen putzen, waschen und der Länge nach in schmale Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einem Kochtopf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin anbraten, danach die Karottenwürfel und Fenchelstreifen hinzugeben und unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten mitbraten.

Den Risottoreis dazugeben, unterrühren und etwa 1 Minute unter Rühren mit anschwitzen, bis der Reis glasig ist, mit dem Weißwein aufgießen, diesen fast ganz einkochen lassen, dann mit so viel Gemüsesuppe aufgießen, dass der Reis gerade damit bedeckt ist, etwa 25 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder Gemüsesuppe nachgießen (ACHTUNG! Die ersten 10 Minuten nicht umrühren, sondern immer so viel Flüssigkeit nachgießen, dass der Reis gerade damit bedeckt ist, nach etwa 10 Minuten beginnen, den Reis häufig, gegen Ende der Kochzeit ständig umzurühren, damit er sich nicht am Topfboden anlegt).

Wenn der Reis weich, aber noch kernig ist und der Risotto eine cremige Konsistenz hat, mit Salz und Pfeffer würzen, Butter und geriebenen Parmesan unterrühren und servieren.

Den geriebenen Parmesan zum Bestreuen extra zum Fenchel-Risotto servieren.

Nährwert je Portion

Energie: 399 kcal

Eiweiß: 11,2 g

Kohlenhydrate: 58,0 g

Fett: 12,4 g

Broteinheiten: 4,5 BE

Kalzium: 237 mg

Eisen: 3,3 mg

Ballaststoffe: 6,1 g

Cholesterin: 14,3 mg

Rezept: Das Rezept wurde von Waltraud Gala aus Bruck an der Mur für den Gemüse-Rezeptwettbewerb im vorigen Herbst eingesendet und erreichte den 8. Platz in der Wertung. Kochen & Küche Juli 2016.


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Nockerlgröstel mit Speck und Eiern

Kochen & Küche Februar 2003


Klosterneuburger Knödel

Kochen & Küche April 1998


Eierschwammerlsugo auf Gnocchi

Kochen & Küche August 1998


Kressenudeln mit Sardellensauce

Die Kressnudeln können mit Brunnenkresse oder mit Gartenkresse zubereitet werden und sind ruck-zuck-fertig. Und das beste: mit nur wenig Aufwand kann jeder selbst zuhause Kresse anbauen!


Mit Gemüseragout und Morcheln gefüllte Erdäpfel

statt Morcheln kann man auch zu Champignons greifen!


Ricotta-Knödel mit Basilikum und Paradeisersauce

Ideale Hauptspeise für die heißen Sommertage!