Fladenbrot mit Weizenkörnern

Kochen & Küche Juni 1998

Zutaten:

(für 2 Brote zu je 300 g)
(Weizen 24 Stunden vorweichen)

200 g Roggenmehl
200 g Weizenmehl, glatt
150 g Weizenkörner
ca. 1/8 l Milch
20 g Germ
5 g Salz
je 1 1/2 EL gehackter Kümmel und Koriander

Fett für das Backblech
Mehl zum Bestauben


Zubereitung

Weizenkörner 24 Stunden vor der Zubereitung in lauwarmem Wasser einweichen; Wasser öfters wechseln. Germ in lauwarmer Milch auflösen; die zwei Mehlsorten in eine Schüssel sieben; eine Mulde machen, die aufgelöste Germ hineingießen; mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren; Oberfläche mit etwas Mehl stauben und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen; wenn die Oberfläche des Vorteiges grobe Risse zeigt Salz und Gewürze beifügen und alles zu einem festeren Teig verkneten; Teig an einem warmen Ort weitere 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Backrohr auf 230 Grad vorheizen; Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, einschneiden, auseinanderdrücken und die abgetropften Weizenkörner darauf verteilen; Weizenkörner gut einarbeiten, wenn erforderlich noch etwas Roggenmehl beifügen; Teig in zwei Stücke teilen, jeweils zu einer Kugel formen, flachdrücken und die Oberfläche mit Mehl bestauben; die Fladen auf ein leicht gefettetes Backblech setzen und an einem warmen Ort 1/2 Stunde gehen lassen; danach ca. 30 Minuten backen (die Fladenbrote sollen ein knusprige Oberfläche haben); Brote auf dem Blech überkühlen lassen und danach auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Bio-Dinkel-Gemüsebrot

Dinkelmehl mit Erbsen und Karotten


Geflochtenes Dinkelbrot

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, cholesterinfrei, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink


Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.


Osternesterln

Köstliches Gebäck für die Osterzeit!


Vollkorntoast mit Käse, Basilikum und Apfelstückchen

Evas Liebesapfel gehört natürlich am Valentinstag dazu!


Hokkaidocracker mit Kürbiskernen & Hokkaido-Aufstrich

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013


Dinkelweißbrot mit Kürbiskernen

Dieses Brot schmeckt zum Frühstück ebenso wie zu einer Jause oder einem Glas Sturm!


Bärlauchbuchteln

Kochen & Küche Mai 2007