Flaumiger Marillenkuchen

gelingt immer!

Zutaten:

für 1 Backblech
250 g Butter
250 g Staubzucker
Vanillezucker
6 Eidotter
1 Schuss Rum
abgeriebene Zitronenschale
6 Eiklar
1 Prise Salz
250 g Mehl

500–750 g Marillen


Zubereitung

1 Butter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Eidotter langsam einrühren, Rum und Zitronenschale dazugeben.

2 Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl unter die Butter- Zucker-Eidotter-Masse unterheben.

3 Teig auf ein Backblech geben, die Marillen halbieren, entsteinen und auf den Teig legen.

4 Den Kuchen bei 180 °C ca. 30–35 Minuten im Backofen backen.

Rezept vom Restaurant Hotel Richard Löwenherz, Dürnstein



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kiwi-Topfentorte

Kochen & Küche Februar 2003


Bienenstich vom Backblech

Kochen & Küche Juni 2006


Marillenkuchen

Kochen & Küche Juli 1997


Kürbiskernöl-Törtchen

Süße Kürbiskernöl-Törtchen mit Vanille-Kürbiskern-Creme und Himbeeren.


Apfelgitterkuchen

Der Geschmack variiert je nach verwendeter Apfelsorte.


Nektarinenkuchen

Kochen & Küche Juli 2003


Marillen-Becherkuchen

Für diesen Kuchen brauchen Sie nur einen Joghurtbecher (250 g) als Maßeinheit. Ideal, wenn einmal keine Waage vorhanden ist!




Gleichschwer

Das ist seit Jahren mein Standardrezept für Obstkuchen. Sehr schnell zu machen und einfach nur köstlich.