Fleisch-Nockerlgröstel

Zutaten:

für 4 Portionen

Nockerlteig
300 g glattes Mehl
1 EL Öl
1 Ei
1 Prise Salz
etwas Wasser

1 große Zwiebel
½ Bund Petersilie
3–4 Knoblauchzehen
400 g zugeputzte Schweinsschulter
Salz und Pfeffer
1 TL Kümmel
3 EL Öl
½ EL Paprikapulver, scharf
Bratensaft oder Rindsuppe zum Aufgießen

gehackte Petersilie zum Bestreuen


Zubereitung

Aus gesiebtem Mehl, Öl, Ei, Salz und lauwarmem Wasser einen festeren Teig bereiten, den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten rasten lassen.
Die Zwiebel schälen und grob hacken, die Petersilie waschen und fein hacken, die Knoblauchzehen schälen, das Schweinefleisch in etwa 5 cm lange, dünne Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
Das Öl in einer geräumigen Pfanne erhitzen, die Zwiebel kurz darin anschwitzen, Fleisch, Petersilie, Paprikapulver und Knoblauch beifügen und alles so lange durchrösten, bis sich das Fleisch steif anfühlt, danach mit etwas Bratensaft oder Rindsuppe aufgießen und zugedeckt weich dünsten lassen.
In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, mit den Händen aus dem Teig kleine Nockerln zupfen, die Nockerln etwa 20 Minuten köcheln lassen, danach abseihen, kurz mit lauwarmem Wasser durchspülen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Zuletzt die Nockerln zum Fleisch geben und alles nochmals durchrösten.
Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.
Dazu passt frischer Salat.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gedünstetes Beiried

Kochen & Küche Jänner 2000


Marinierte Schweinskoteletts

Kochen & Küche Oktober 2005


Bulgurgratin mit Geflügelleber

Kochen & Küche Juni 2003


Welsfilets auf Paprikagemüse

Kochen & Küche Oktober 1999


Gefülltes Hühnerfilet mit Dirndl-Most-Sauce

Rezept Manuela Grasmann aus: Die Kornelkirsche und ihre Vorzüge in Garten, Küche und Keller


Hendlhaxerln und junges Gemüse in Rotwein

Die Hendlhaxerl und junges Gemüse in Rotwein ist glutenfrei!