Fleischstrudel aus Erdäpfelteig

Kochen & Küche September 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
Teig:
600 g mehlige Erdäpfel
etwas Salz
200 g griffiges Mehl
1 Ei, 1 EL Grieß

Fülle:
250 g Selchfleisch oder
Bratenreste
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer
1 Zwiebel
30 g Öl
1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
1/8 l Sauerrahm
2 Eier

Kümmel zum Bestreuen
Papier für das Blech


Zubereitung

Erdäpfel in Salzwasser weichdämpfen, schälen und noch warm auf eine Arbeitsfläche pressen; mit den restlichen Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten; Teig zu einem Rechteck - ca. 1/2 cm dick - ausrollen. Zwiebel schälen, fein hacken und in erhitztem Öl hell anlaufen lassen; Petersilie waschen und hacken; Knoblauch schälen und zerdrücken; Selchfleisch oder Bratenreste kleinschneiden; mit den obengenannten Zutaten gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Rohr auf 180 Grad vorheizen; Eier mit Sauerrahm verquirlen; Erdäpfelteig auf ein sauberes, mit Mehl bestaubtes Küchentuch legen; Fülle in der Mitte verteilen; Sauerrahmgemisch über die Fülle gießen; etwas davon zum Bestreichen beiseitestellen. Mit Hilfe des Küchentuches den Teig zu einem Strudel einrollen; Oberfläche mit restlichem Sauerrahmgemisch bestreichen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Kümmel bestreuen; Backblech mit Papier auslegen; Strudel mit der Naht nach unten auf das Blech legen und ca. 40 - 45 Minuten zu schöner Farbe backen; noch heiß auf dem Blech portionieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Tiroler „Daumnidei“ (Erdäpfelpaunzen)

Süße herausgebackene Kartoffellaibchen.


Reis-Schinkennockerln

Kochen & Küche April 1997


Gemüseknödel

Dieses vegetarische Gericht kostet weniger als 2 € pro Portion.


Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!


Tiroler Knödel

Speckknödel aus Semmelknödelteig als Suppeneinlage oder Hauptgericht mit Sauerkraut oder Salat.


Farfalle mit Kohl und Mozzarella

Kochen & Küche Jänner 2008


Eierschwammerlknödel

Kochen & Küche August 2002