Forellen-Szegediner

Forellen-Szegediner, ein ausgezeichnetes Gericht für Fischliebhaber.

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Schalotten
3 Knoblauchzehen
2 EL Butter
1 EL Zucker
3 EL Paprikapulver edelsüß
125 ml Weißwein (Riesling oder Sauvignon blanc)
250 ml Fischfond
Cayennepfeffer und Salz
1 Lorbeerblatt
Schale von 1 Zitrone, unbehandelt
400 g Sauerkraut
1 mehliger Erdapfel
600 g Forellenfilet
Olivenöl
130 g Sauerrahm
Liebstöckel



Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeit)
Für das Forellen-Szegediner Schalotten und Knoblauch schälen und klein schneiden.
Butter mit Zucker erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen,
Paprikapulver einrühren, Wein und Fischfond zugießen, eine Prise Cayennepfeffer und Salz einrühren, Lorbeerblatt undZitronenschale zugeben, Sauerkraut unterheben.
Erdapfel schälen, reiben und zum Kraut geben, unterrühren, Kraut zugedeckt ca. 15 Minuten dünsten.
Forellenfilets in ca. 3 cm breite Tranchen schneiden, ein wenig salzen und mit Olivenöl beträufeln, Fisch mit der Hautseite nach oben auf das Kraut legen, mit dem Deckel zudecken und den Fisch auf dem Kraut ca. 10 Minuten dämpfen.
Das Forellen-Szegediner auf Tellern anrichten und jede Portion mit einem Esslöffel Sauerrahm und klein geschnittenem Liebstöckel dekorieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 494 kcal
Eiweiß: 42,7 g
Kohlenhydrate: 11,2 g
Fett: 28,1 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Eisen: 3,3 mg
Zink: 3,0 mg
Ballaststoffe: 3,8 g
Cholesterin: 162 mg
n-3-Fettsäuren: 1,5 g

 

Rezept: Salzburger Seminarbäuerinnen Kochen und Küche April 2016


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fenchel-Risotto

Frische Fenchelknollen lassen sich gut zu diesem herrlichen Risotto verarbeiten.


Weincreme

Ein schnell zubereitetes, köstliches Dessert.


Rotwein-Hirse-Torte

Laktosearme Süßspeise mit Alkohol


SANGRIA

Sangria ist eine Rotweinbowle, für die es viele Rezepte gibt. Hier eines davon:


Sommer-Sangria

Dieses typisch spanische Urlaubsgetränk erinnert uns an die Sonne und das Meer.


Glühwein

Hausgemachter Glühwein mit Apfelsternen, ein verfeinerter Klassiker, der auch gut zu weißem Glühwein verändert werden kann. Neugierig? Dann lesen sie weiter und probieren sie es aus.


Paprikahuhn mit Rohschinken

Kochen & Küche März 1999


Romanescoröschen und Jungzwiebeln im Weinteig mit Paradeiserragout

Knuspriger Backteig, drinnen zartes Gemüse und dazu eine fruchtige Paradeisersauce - so schmeckt der Sommer!