Frittierte Sojasprossen mit Radieschendip

Kochen & Küche April 2005

Zutaten:

für 4 Portionen

250 g frische Sojasprossen
125 g Mehl
2 Eier
1/8 l Buttermilch
1 ML Chilipulver
1 EL Zitronensaft
1 ML Zucker
5 EL Sojasauce
1/8 l Sherry

Radieschendip
250 g Topfen
1 Bund Radieschen
1 walnussgroßes Stück Ingwer

griffiges Mehl zum Stauben
Öl zum Frittieren


Zubereitung

Für den Backteig Mehl mit Buttermilch glatt rühren; Eier, Gewürze und Aromaten zugeben und zu einem glatten Teig rühren; die Sojasprossen waschen und gut abtropfen lassen.
Für den Dip den Ingwer ganz fein schneiden; die Radieschen in feine Stifte schneiden; 2/3 der Radieschenstifte mit den anderen Dipzutaten glatt rühren; die restlichen Radieschenstifte bereithalten.

Die Sojasprossen mit griffigem Mehl leicht stauben; das Öl gut erhitzen; die Sojasprossen durch den Backteig ziehen, sofort in das heiße Öl legen und frittieren; danach mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen; anschließend mit dem Radieschendip anrichten und mit den Radieschenstifterln garnieren.

Zubereitungszeit 30 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Powersalat

mit Buchweizen


Hühnerfleisch-Salat mit Bambussprossen

Kochen & Küche Juli 2002


Gezogener Strudel mit weißen Rüben

Der gezogene Strudel mit weißen Rüben ist vegetarisch und mit einer Sauerrahm-Kräutersauce ein köstlicher Genuss.


Kinder-Geburtstags-Pizza

Ideal für kleine Kinderhände!


Grillzwiebeln in Apfel-Minze-Marinade

Diese Beilage zu gegrilltem Fleisch ist eine willkommene Abwechslung fürs nächste Grillfest!


Ajvar

Passt vorzüglich zu gegrillten Speisen!


Romanescoröschen und Jungzwiebeln im Weinteig mit Paradeiserragout

Knuspriger Backteig, drinnen zartes Gemüse und dazu eine fruchtige Paradeisersauce - so schmeckt der Sommer!