Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013

Zutaten:

für 15 Riegel Fruchtbelag 450 ml Wasser 50 g Quinoa 100 g Haselnüsse 30 g Sonnenblumenkerne 60 g Leinsamen 80 g geschälte Pistazien 60 g getrocknete Moosbeeren (oder Rosinen) 60 g Buchweizenflocken 100 g Vollrohrzucker Teig 200 g Buchweizenflocken 50 g Honig oder Agavensirup 60 g Soft-Feigen (1 Std. einweichen, falls sie zu trocken sind) 125 ml Wasser


Zubereitung

(90 Min., Einweichzeit 9 Std., Trockendauer 12 Std.) Am Vorabend Quinoa sowie Haselnüsse und Sonnenblumenkerne getrennt in jeweils 150 ml Wasser einweichen, am nächsten Tag gut abspülen, bis das Wasser klar ist. Leinsamen 1 Stunde in Wasser quellen lassen, in der Zwischenzeit Haselnüsse und Pistazien grob hacken und für den Teig Buchweizenflocken in einem Standmixer zerkleinern, mit Honig, Feigen und Wasser vermischen, bis ein homogener Teig entsteht. Diesen zunächst mit der Hand, dann mit einem Nudelholz gleichmäßig dünn (ca. 2 mm) auf einem mit Dörrfolie abgedeckten Dörrrost (bei Verwendung eines Dörrapparates) oder einem mit Backpapier überzogenen Backblech verteilen und beiseitestellen. Alle Zutaten für den Belag mit Leinsamen (inkl. Quellschleim) in einer großen Schüssel mischen, dann gleichmäßig auf dem Teig verteilen und glatt streichen. 2 Stunden bei 60 °C (Umluft oder Dörrapparat) trocknen lassen. In rechteckige Riegel (10 x 5 cm) schneiden und 10 Stunden auf dem unbedeckten Dörrrost bei 47 °C (Dörrapparat) bzw. 50 °C (Backofen) trocknen. Diese Müsliriegel sind in Dosen trocken und kühl gelagert 4 Monate haltbar und liefern wertvolle Energie! Nährwert pro Stück Energie: 200 kcal Eiweiß: 4,9 g Kohlenhydrate: 24,2 g Fett: 9,2 g Broteinheiten: 2 BE Ballaststoffe: 4,0 g Cholesterin: 0 g vegetarisch, laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei, ballaststoffreich



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Süße Erdäpfelschnecken

Kochen & Küche Mai 2001


Bärlauch-Brennnessel-Gratin

Kartoffel-Gratin mit frischen Wildkräutern für milde Frühlingstage


Roter Zwiebel-Blechkuchen

Sollte etwas übrig bleiben: Dieser pikante Kuchen schmeckt auch am nächsten Tag noch gut.


Schwammerlreis

Reis mit Eierschwammerl


Geröstete Steinpilze mit Erbsenpüree

Herrliches Pilzgericht.


Mozzarella-Knödel mit brauner Butter und Bärlauch

Leichte Knödel aus Erdäpfelteig mit Mozzarella-Füllung geschwenkt in einem Bärlauch-Butter-Gemisch


Pikante Biskuitroulade mit Pilzfülle

Wer sagt, dass eine Biskuitroulade immer süß sein muss? Diese Variante mit würziger Pilzfülle schmeckt garantiert genauso gut!


Soufflierte Feigen

Österreichisches Rezept mit Feigen und Chili.