Frühlingskräuter-Suppe mit Weißbrotcroûtons

Kochen & Küche Mai 2003

Zutaten:

4 EL gehackte, frische Frühlingskräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Estragon und Basilikum
50 g Butter
50 g glattes Mehl
1 l Rindsuppe
Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehen
etwas gemahlene Muskatnuss
1/8 l Obers
1 Dotter
4 Scheiben Weißbrot
etwas Butter zum Rösten


Zubereitung

Den Knoblauch schälen und fein hacken; das Weißbrot in Streifen schneiden und in etwas erhitzter Butter zu goldbrauner Farbe rösten; danach aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl zugeben und eine lichte Einmach bereiten; Knoblauch zugeben; mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit Rindsuppe aufgießen; die Suppe aufkochen lassen; danach die Kräuter einrühren; das Obers mit dem Dotter verrühren; die Suppe von der Kochstelle nehmen und mit dem Obers-Dottergemisch legieren; vor dem Servieren die Weißbrotcroûtons in die Suppe geben.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirische Paradeiser mit Zucchinimousse

Basilikum als Garnitur passt geschmacklich sehr gut und sieht hübsch aus. Die grünen Teile und den Stielansatz der Paradeiser immer entfernen, denn sie enthalten das giftige Solanin, das Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen kann.


Gefüllte Spargelpasteten

Kochen & Küche Mai 2002


Tiroler Schöberl

Suppe mit Einlage.


Waldviertler Selchsuppe mit Ripperln

Kochen & Küche November 1999


Mais-Suppe mit frischen Kräutern

Kochen & Küche Oktober 1998


Lachskuppel mit Hecht

Kochen & Küche April 2005


Minestrone mit Scampi

Italienische Gemüsesuppe mit frischen Meereskrebsen. Macht richtig Lust auf Urlaub.


Basencremesuppe vom gelben Kürbis

mit kalt gepresstem Kürbiskernöl