Frühstückshäschen

Kochen & Küche April 2003

Zutaten:

für 5 Stück

500 g glattes Weizenmehl
50 g Butter
1 Ei
1 EL Zucker
ca. 1/4 l lauwarme Milch
etwas Salz
1 Würfel Germ (42 g)
1 Dotter zum Bestreichen

Sesamsamen, Kürbiskerne
und Rosinen zum Verzieren

Backpapier für das Blech


Zubereitung

(55 Min., Wartezeit 30 Min.)
Die Germ zerbröseln und in der lauwarmen Milch auflösen, alle anderen Teigzutaten in eine Rührschüssel geben und die Germ- Milchmischung zugießen, in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Das Backrohr 5 Minuten auf 50 °C vorheizen, ausschalten und den Teig darin ca. 15 Minuten aufgehen lassen.
Danach kurz durchkneten und nochmals 15 Minuten im Backrohr gehen lassen, anschließend das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
Den Teig in 10 gleich große Stücke teilen, aus 5 Stücken Osterhasenköpfe und aus den restlichen Teigstücken je 2 Hasenohren formen.
Die Ohren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, die unteren Enden mit Wasser bestreichen, die Köpfe daransetzen und leicht andrücken.
Die Hasenköpfe aufgehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben. Dotter mit Wasser verquirlen und die Hasenköpfe damit bestreichen.
Aus den Rosinen Augen aufsetzen und aus Kürbiskernen und Sesamsamen eine Hasenschnauze andeuten, danach ca. 25 Minuten backen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Saures Allerlei auf Salatbett

Siegerrezept in der Kategorie "Saure Spezialitäten" vom Buschenschank Puschnig


Roggenbrot mit Trockenfrüchten

Kochen & Küche Dezember 2007


Blauschimmelkäse-Creme mit Zucchini

Kochen & Küche September 2002


Olivenbrot mit getrockneten Paradeisern

Kochen & Küche Mai 2004


Nuss-Käse-Bällchen aus Brandteig

mit Walnuss-Rote-Rüben-Dip


Linsenlaibchen mit Mozzarella auf Vollkorntoastbrot

Pikante Partyhäppchen für Silvester oder andere Feiern.


Bauernbrot aus dem Holzbackofen

mit Roggen- und Weizenvollmehl