G’reste Knedl (Geröstete Knödel)

Traditionelles Gericht der österreichischen Küche. Semmelknödel angeröstet mit Fleisch und Ei.

Zutaten:

Semmelknödel (Zutaten für 4 Portionen)
250 g Knödelbrot
3–4 Schöpflöffel Gemüsesuppe
1 Prise geriebene Muskatnuss
Petersilie
Majoran
Salz und Pfeffer
ca. 1 l Milch
1 Schuss Öl
5–6 Eier

G’reste Knedl (pro Portion)
1 ½ Semmelknödel (mind. 1 Tag alt)
Braten-, Speck oder Schinkenreste
Öl zum Anbraten
2 Eier

Salz und Pfeffer
Chiliflocken
Schnittlauch oder Petersilie


Zubereitung

(35 Min. ohne Warte- und Garzeit) „„Knödelbrot in eine Schüssel geben, mit Suppe übergießen, mit Muskatnuss, fein gehackter Petersilie, Majoran, Salz und Pfeffer würzen, gut durchmischen. „„Milch erwärmen und mit einem Schuss Öl ebenfalls zum Knödelbrot dazugeben, wieder durchmischen, die Masse ca. 15 Minuten ziehen lassen. „„Eier leicht versprudeln, unter die Masse mischen, dann mit nassen Händen Knödel formen, diese in kochendem Salzwasser kurz aufwallen lassen, dann Hitze reduzieren und die Knödel etwa 15 Minuten ziehen lassen. „„Für die gerösteten Knödel Semmelknödel in Scheiben, dann in Streifen oder Würfel schneiden, die Fleischreste würfelig schneiden und in heißem Öl knusprig braten, die Knödelstücke mitbraten. „„Die Eier dazugeben, stocken lassen, dann unterrühren, alles mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen, mit fein geschnittenem Schnittlauch oder Petersilie garniert servieren. Rezept: Jausenstation Moaralm (800 m), Mary Purer



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!


Gratin mit zweierlei Kartoffeln

Süßkartoffelauflauf mit Kohlrabi


Nudel-Karottenauflauf

Kochen & Küche Oktober 2005


Hirse-Kartoffel-Bratlinge mit Aprikosenchutney

Vegane Kreation aus dem Buch "Fasten für Genießer" von Ulrike Borovnyak


Pasta mit Thunfisch

Kochen & Küche Februar 2007


Truthahn-Nudelsalat fruchtig-pikant

Kochen & Küche Dezember 2011