Gänseleber im Glas

Vorspeise für Weihnachten.

Zutaten:

für 4 Gläser à 200 g
500 g Gänseleber, pariert (zugeputzt)
2 Schalotten, geschält und fein geschnitten
1 EL Butter zum Anbraten
1 TL Kardamom
1 TL Piment
1 TL Koriander
Salz und Pfeffer
2 cl Madeira oder roter Portwein
2 EL Butter, weich
1 Apfel zum Garnieren

Zubereitung

(60 Min., Wartezeit mind. 4 Std.)

Für die Gänseleber im Glas die Leber klein schneiden, Schalotten in Butter anschwitzen, die Leber zugeben und bei nicht zu starker Hitze durchbraten, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Masse noch lauwarm in einen Cutter oder eine Küchenmaschine geben, mit Kardamom, Piment, Koriander, Salz und Pfeffer würzen, den Madeira zugeben und pürieren. Nach einiger Zeit die weiche Butter zugeben und ganz fein fertig pürieren, abschmecken. Die Masse mit Hilfe eines Dressiersackes in die Gläser füllen, verschließen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren den Deckel abnehmen, die Gänseleber mit Apfelspalten garnieren und mit Weißbrot oder Brioche servieren. Hält sich im Kühlschrank gut verschlossen ein paar Tage. Eine besonders feine Nuance erhält diese Vorspeise, wenn man dazu etwas Apfelgelee reicht. Die  Gänseleber im Glas kann 1–2 Tage vorher zubereitet werden und sorgt so für weniger Stress zu den Feiertagen!

 

Nährwert je 100 g
Energie: 253,5 kcal
Eiweiß: 15,7 g
Kohlenhydrate: 2,7 g
Fett: 20,4 g
Broteinheiten: 0,3 BE
Eisen: 1,6 mg
Zink: 1,8 mg
Ballaststoffe: 0,6 g
Cholesterin: 62 mg
für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosearm, reich an Vitaminen, reich an Zink

 

Kochen und Küche Dez. 2012



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Gurken mit Schinken und Ei

Kochen & Küche Oktober 1997


Pürierte Erdäpfelsuppe mit Gemüse

Kochen & Küche Februar 2002


Bärlauch-Polenta-Würfel mit Champignonsauce

Eine würzige Alternative zu den klassischen Polentaschnitten.


Wildschweinschmalznüsse

Rezept: Barbara Hoflacher, Foto: Joseph Gasteiger-Rabenstein/Lisa Lensing


Saure Milchsuppe

Die Suppe ohne Brotschnitten schmeckt auch sehr gut zu Brennsterz oder anderen Mehlsterzarten.


Eierkäse mit Trüffelöl

Rezept: Desirée von Boyneburg zu Lengsfeld, Foto: Oliver Wolf


Wachtel-Consommé mit vier Einlagen

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 2003