Gamsragout mit Eierschwammerln und Spätzle

Preiselbeeren passen hervorragend zu dieser Hauptspeise!

Zutaten:

für 4 Portionen
800 g Gamsfleisch (vom Schlögel)
1 Zwiebel
50 g Bauchspeck
3 EL Öl
100 ml Rotwein
300 ml Wildfond oder Suppe
5 Wacholderbeeren, zerdrückt und klein geschnitten
je 2 Zweige Rosmarin, Thymian und Petersilie (zu einem Sträußchen gebunden)
Salz und Pfeffer
250 g Eierschwammerln
1 EL Butter
2 EL Petersilie, klein geschnitten
Salz und Pfeffer
400 g Spätzle
Butter zum Schwenken
Salz und Pfeffer

Zubereitung

(45 Min., Garzeit 90 Min.)
Das Gamsfleisch waschen und abtrocknen, falls nötig von Sehnen befreien, das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebel schälen und klein schneiden, den Bauchspeck in kleine Würfel schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Speck darin kurz anbraten und das Fleisch dazugeben, rundum rasch anbraten, danach mit Rotwein ablöschen und mit Fond aufgießen, Wacholderbeeren und Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 60 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist, dabei öfters umrühren.
Danach das Kräutersträußchen herausnehmen und das Gulasch noch ca. 30 Minuten auf die gewünschte Konsistenz reduzieren.
Eierschwammerln putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
Butter in einer Pfanne erhitzen, Schwammerln dazugeben, anrösten, zum Schluss die Petersilie dazugeben, durchschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen, Spätzle in Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen, das Gulasch abschmecken und auf vorgewärmten Tellern anrichten, Eierschwammerln darüber verteilen und mit den Spätzle servieren.

Preiselbeeren passen gut zu diesem Gericht.

 

Nährwert je Portion
Energie: 749 kcal
Eiweiß: 66,4 g
Kohlenhydrate: 23,4 g
Fett: 41,9 g
Broteinheiten: 2 BE
Eisen: 10,8 mg
Zink: 8,2 mg
Ballaststoffe: 5,4 g
Cholesterin: 257 mg

 

Kochen und Küche August 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratenes Rehfilet mit Kürbisgemüse und Erdäpfelnudeln

Rehrücken mit Muskatkürbis und Kartoffelnudeln.


Wildfleisch-Kastanien- Pastete

Die Wildfleisch-Kastanien-Pastete im Glas verbreitet eine herbstliche Stimmung. Anstelle von Rehfleisch kann man auch Wildschwein,-Hirsch,-oder Damwildfleisch verwenden.


Tournedos vom Maibock mit Spargel-Erdäpfel-Püree und Spargelspitzen

Rückenfilet-Steak vom Maibock mit frühsommerlichem Spargel als Beilage.


Keule vom Maibock im Tontopf geschmort

Dazu passen gedünstete Karotten mit Lauch oder Jungzwiebelgrün sehr gut!


Gamssuppe mit Fleischknödeln

Wilde Suppe für den Herbst.


Maibock mit grünem Spargel

Maibock-Rücken mit Spargel, Kräutern (Thymian, Wacholder und Rosmarin) auf Pfefferkirschen.


Gamsragout mit Eierschwammerln und Spätzle

Preiselbeeren passen hervorragend zu dieser Hauptspeise!


„Wild gefüllter“ gebackener Sellerie

Sehr schmackhaftes, laktosefreies Selleriegericht