Garnelencreme-Suppe

Kochen & Küche Dezember 2003

Zutaten:

(für 4-6 Portionen)
200 g Garnelen, küchenfertig
1 Schalotte, gehackt
40 g Butter
1/2 EL glattes Mehl
3/4 l Fischfond
1/4 l Obers
1/8 l Crème fraîche
2 Dotter
Salz und weißer Pfeffer
etwas Safran
1 Karotte
einige Lauchblätter
etwas Weißwein
etwas Zitronensaft
ausgelöste Garnelen
zum Garnieren


Zubereitung

Die Schalotte mit den Garnelen in heißer Butter anschwitzen; das Mehl beifügen und etwas mitrösten lassen; mit dem Fischfond und der halben Menge des Obers aufgießen und glatt verkochen lassen; mit Salz, Pfeffer und Safran würzen; zugedeckt köcheln lassen; die Karotte waschen, schälen und in feine Streifen schneiden; die Lauchblätter waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden; Karotten- und Lauchstreifen in Salzwasser blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Die Suppe im Mixer fein pürieren; danach erwärmen und mit Weißwein, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen; das restliche Obers mit Crème fraîche und den Dottern glatt verrühren und die nicht mehr kochende Suppe damit binden; in vorgewärmten Tellern anrichten und mit Garnelen und den Gemüsestreifen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Geflügelbouillon mit Kastaniennockerln

Kochen & Küche Dezember 2005


Basilikumrahmsuppe

Kochen & Küche Juni 1998


Lachsdukaten auf Mangoldbett

Kochen & Küche Jänner 2004


Gratinierte Miesmuscheln

Kochen & Küche Jänner 1998


Morchelconsommé mit Hühnerfleischnockerln

Kochen & Küche September 2004


Steirische Schwammerlsuppe mit Heidensterz (Buchweizensterz)

Buchweizen ist seit alters her als Kraftkorn bekannt: vielseitig, köstlich und voller Energie!


Rindfleisch in Aspik für das kalte Buffet

Kochen & Küche Februar 1999