Gebackene Erdbeer-Topfenknödel

Gebackene Erdbeer-Topfenknödel im Strudelteig mit Erdbeersauce

Zutaten:

für 4 Portionen

Knödel
30 g Butter
35 g Feinkristallzucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
250 g Topfen 20 % F. i. T.
35 g Semmelbrösel
20 g glattes Mehl
¼ Zitrone (unbehandelt)
60 g Erdbeeren
Panier
30 g glattes Mehl
1 Eiklar
100 g Strudelteig
Öl zum Ausbacken
Erdbeerragout
100 g Erdbeeren
50 g Staubzucker
etwas Zitronensaft
2 cl Grand Marnier

Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Warte- und Frittierzeit)

Für die gebackenen Erdbeer-Topfenknödel die Butter schaumig schlagen, danach mit Zucker, Vanillezucker und Salz ausschlagen, die Eier verquirlen und nach und nach hinzufügen, dann den zimmerwarmen Topfen nach und nach einarbeiten, dabei darauf achten, dass sich die Butter nicht am Schüsselrand absetzt, am besten die Masse zwischendurch vom Schüsselrand lösen. „„Semmelbrösel, Mehl und Zitronenschale mischen und in die Masse einarbeiten, den fertigen Teig ca. 2 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Erdbeeren waschen und putzen, nach dem Rasten mit einem Eisschöpfer aus dem Teig Kugeln formen, jeweils eine Erdbeere ganz in die Teigkugel drücken und schöne Knödel formen.

Die fertig geformten Knödel in Mehl wenden, durch das Eiklar ziehen und dem in ganz feine Streifen geschnittenen Strudelteig panieren, die Knödel in ca. 170 °C heißem Öl 4 Minuten frittieren.

Für das Erdbeerragout die Erdbeeren in kleine Würfel schneiden, mit Staubzucker, Zitronensaft und Grand Marnier marinieren und kurz aufkochen lassen, dann mixen und passieren, falls das Ragout zu dünn wird, mit Maisstärke ein wenig abbinden.

Die fertigen Knödel auf das Erdbeerragout setzen, die gebackenen Erdbeer-Topfenknödel mit Minzeblättchen garnieren und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp: Wenn der Topfen etwas mehr Wasser enthält als üblich, etwas mehr Semmelbrösel hinzufügen. In jedem Fall einen Probeknödel kochen!

Nährwert je Portion

Energie: 317 kcal

Eiweiß: 11,2 g

Kohlenhydrate: 45,8 g

Fett: 8,5 g

Broteinheiten: 3,5 BE

Ballaststoffe: 1,2 g

Cholesterin: 59,9 mg

Rezept: Klasse 2a, Hotelfachschule der Tourismusschulen Bludenz, Kochen & Küche Juni 2016.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Wiener Pecan mit Marzipan und Nüssen

Croissant- und Plunderteig in KOmbination mit Nüssen und Marzipan


Schokoladewaffeln mit Orangen-Bananen-Salat

Ein fruchtiger Obstsalat ist die ideale Ergänzung zu den süßen Schokoladewaffeln!


Paradeistörtchen

Kochen & Küche August 2004


Preiselbeerkuchen

saisonaler Genuss


Springerle

Aniskekse


Feiner Apfelkuchen

Kochen & Küche September 2005


Schokoladetrüffeln mit Himbeermark

Kochen & Küche Juni 2007