Gebackene Nudelteig-Taschen

Kochen & Küche Juni 2001

Zutaten:

(für 12 Taschen)
Nudelteig:
250 g Weizenmehl
2 EL Hartweizengrieß
2 - 3 Eier, 1 TL Öl, etwas Salz
Butter für die Form und zum
Bestreichen

Fülle:
250 g Zucchini
1 Bund Basilikum
120 g geriebener Parmesan
250 g Ricotta Käse
1 Ei, Salz, Pfeffer
etwas Muskatnuss, gemahlen

Paradeissauce:
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
6 reife Paradeiser
3 Knoblauchzehen
etwas Zucker


Zubereitung

Vorbereitung:
Aus Weizenmehl, Grieß, Eiern, Öl und Salz einen mittelfesten Nudelteig herstellen; diesen zugedeckt rasten lassen. Für die Fülle Zucchini waschen und grob raffeln; Basilikum waschen und die Hälfte fein hacken; etwas Parmesan beiseite geben; Zucchini, Basilikum, Ricottakäse, Parmesan und das Ei verrühren; mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Für die Paradeissauce Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden und im heißen Öl glasig anschwitzen; Paradeiser grob würfeln und zur Zwiebel geben; mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen und ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Zubereitung:
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen und Quadrate mit einer Seitenlänge von 12 cm schneiden; Teigquadrate in kochendem Salzwasser ca. 1 Minute garen, kalt abschrecken und auf ein Tuch legen; Fülle in die Mitte der Teigquadrate geben; die Teigquadrate zur Mitte hin einschlagen und mit zerlassener Butter bestreichen; Teigtaschen auf ein gebuttertes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr etwa 5 Minuten backen; Paradeissauce mit dem Stabmixer nicht zu fein pürieren und würzen.
Je zwei Teigtaschen auf einem Teller anrichten, mit Paradeissauce, restlichen Basilikumblättern und Parmesan servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Kohlrabi

Kochen & Küche Juli 2000


Bärlauch-Polenta-Würfel mit Champignonsauce

Eine würzige Alternative zu den klassischen Polentaschnitten.


Pikante Kekse mit Landfrischkäse

Kochen & Küche April 2012


Gemüseschmarren mit Kräuterdip

Eine pikante Variante des beliebten Klassikers der österreichischen Hausmannskost und ein richtiges Sommergericht! Dann da kann man, was das Gemüse betrifft, wirklich aus dem Vollen schöpfen!


Kärntner Kasnudeln

Kärntner Spezialität.


Topfentascherln mit Zwiebelmarmelade

Kochen & Küche Juli 2006


Karfiol & Brokkoli im Glas

Dieses Gericht ist vegan und glutenfrei.