Gebackene Vanillecreme mit Erdbeermark

Eine klassische Kombination neu interpretiert.

Zutaten:

für 24 Stück
1 Vanilleschote
500 ml Milch
120 g glattes Weizenmehl
5 g Maisstärke
80 g Kristallzucker
20 g Vanillezucker
2 Eier
5 Eidotter
1 Prise Salz
20 g weiche Butter
Butter für die Form
2 Eier
100 g Semmelbrösel
60 g Pistazien, fein gerieben
Öl zum Frittieren
Staubzucker zum Bestreuen
Mark
250 g Erdbeeren
1 Limette (unbehandelt)
70–100 g Staubzucker

Zubereitung

(60 Min. ohne Warte- und Garzeit)

Für die gebackene Vanillecreme mit Erdbeermark bereits am Vortag die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit dem Messerrücken ausschaben, Schote und Mark mit der Milch in eine Kasserolle geben und zum Sieden bringen, vom Herd nehmen und zugedeckt auskühlen lassen.

Am nächsten Tag Mehl und Maisstärke in eine Schüssel sieben, Kristall- und Vanillezucker sowie Eier, Eidotter und Salz dazugeben und mit dem Handmixer zu einer cremigen Masse mixen.

Von der ausgekühlten Vanillemilch die Schote entfernen und die Milch noch einmal aufkochen, danach langsam zur Mehl-Eier-Masse gießen und mit einem Schneebesen glatt verrühren, alles zurück in die Kasserolle geben und unter ständigem Rühren langsam zum Kochen bringen, bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis die Masse fest ist, dann vom Herd nehmen und die weiche Butter einrühren.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten, Masse einfüllen, glatt streichen und mit Frischhaltefolie zudecken, über Nacht im Kühlschrank kalt stellen.

Für das Erdbeermark die Erdbeeren verlesen und klein schneiden, Limette waschen, abtrocknen und auf der Arbeitsfläche mit der Hand rollen (damit beim Auspressen mehr Saft entsteht), Schale fein abreiben, Limette halbieren und auspressen, Saft und Staubzucker zu den Erdbeeren geben und alles fein pürieren, abgeriebene Limettenschale untermischen, abschmecken und kalt stellen.

Am nächsten Tag die Vanillecreme aus dem Kühlschrank nehmen, Folie entfernen und die Cremeauf ein kaltes Schneidbrett stürzen, die Masse mit einem Messer in ca. 3 cm große Würfel schneiden.

Zum Panieren die Eier in einer Schüssel leicht mit dem Schneebesen aufschlagen, Semmelbrösel und Pistazien in einer Schüssel vermischen.

Die Cremewürfel einzeln zuerst im Ei tunken, abtropfen lassen und danach in den gemischten Bröseln wälzen (das sollte rasch gemacht werden!).

Reichlich Öl in einer Pfanne auf 180 °C erhitzen, Würfel portionsweise einlegen und goldbraun backen.

Mit einem Siebschöpfer herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, noch lauwarm nach Belieben mit Staubzucker bestreuen und die gebackene Vanillecreme mit Erdbeermark garniert servieren.

 

Wer sich einen Teil der Arbeit (und der Kalorien) sparen will, verzichtet auf das Panieren und Ausbacken und serviert die Creme aus dem Kühlschrank (natürlich portioniert) mit dem Erdbeermark als kaltes Dessert.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 177 kcal
Eiweiß: 4,1 g
Kohlenhydrate: 17,8 g
Fett: 10,1 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 870 mg
Cholesterin: 101 mg

 

Kochen & Küche 04/2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Warme Apfeltörtchen mit Himbeer-Creme-Eis

Kochen & Küche April 2005


Beeren-Körbchen

Vanilleeis oder -sauce passen exzellent zu diesem Beeren-Dessert!


Katzenzungen

Kochen & Küche Dezember 1997


Topfen-Grießauflauf mit karamellisierten Kriecherln

Rezept und Foto: Kochschule "Grünes Zebra", Graz; Kochen & Küche September 2012


Schilerol

Erfrischend an heißen Tagen!


Schwarzwälder-Kirschtörtchen

Kochen & Küche Februar 2005


Schlehentörtchen

Die leckeren Schlehentörtchen schmecken vorallem mit Schlehen-Orangen-Püree sehr gut.


Gestürzte Joghurtcreme mit Himbeeren

Kochen & Küche Juli 2002