Gebackener Fleischstrudel

Kochen & Küche Mai 2000

Zutaten:

(für 4 Portionen)
200 g glattes Mehl
1 EL Öl
etwas Essig und Salz
Öl zum Bestreichen

Fülle:
250 g gekochtes oder
gebratenes Rindfleisch
250 g gebratenes Schweinefleisch (z. B. Schopfbraten)
60 g Schmalz
30 g Mehl
1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
etwas Salz und Pfeffer
etwas Majoran
50 g Butter zum Beträufeln
Ei zum Bestreichen
Suppe zum Aufgießen

Papier für das Blech


Zubereitung

Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit Öl, Salz und etwas lauwarmem Essigwasser einen weichen Teig verkneten; den Teig so lange bearbeiten, bis er seidig glänzt; danach eine Kugel formen; die Teigkugel auf einen mit Öl bestrichenen Teller legen; Teigoberfläche ebenfalls mit Öl bepinseln und 1/2 Stunde rasten lassen.
Für die Fülle Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken; das Fleisch faschieren.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; in einer Pfanne Schmalz erhitzen, Zwiebel und Mehl beifügen und zu einer dunklen Einbrenn rösten; mit etwas Suppe aufgießen und dick verkochen lassen; zuletzt den Knoblauch zugeben; die Einbrenn mit den restlichen Füllezutaten gut vermengen; mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen; Strudelteig auf einem bemehlten Tuch so dünn wie möglich ausziehen; Ränder wegschneiden; Butter zerlassen und mit einem Pinsel auf den Teig streichen; die Fülle der Länge nach auf den Teig verteilen; 1/3 des Teiges frei lassen; mit Hilfe des Tuches einen Strudel einrollen; den Strudel auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen; die Oberfläche mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Backrohr etwa 30 Minuten lang backen; noch heiß in Portionen schneiden und warm servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ebly alla Carbonara

Kochen & Küche Mai 2001


Putenkeule mit Honig-Sesam-Kruste

Die süße Kruste aus Honig mit Sesamsamen erinnert an die asiatische Küche, schmeckt aber auch hier wunderbar!


Madeirasauce

Sauce mit Madeira


Schweinefleisch mit Gemüse aus dem Wok

Schweinegeschnetzeltes und Gemüse mit Sesamöl verfeinert. Für Diabetiker geeignet!


Lammkrone mit Rosmarinkirschen

Zur Lammkrone mit Rosmarinkirschen passt als Beilage ein Erdäpfel-Gratin sehr gut.


Schweinsmedaillons mit Rotweinparadeisern

Kochen & Küche August 1999


Karpfen in der Brotkruste mit Zitronen-Risotto

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere Anlässe