Gebackener Ziegenkäse mit Kürbiskernen

Kochen & Küche Mai 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
400 g Ziegenkäse
250 g beliebige Blattsalate
100 g Rucola
4 Radieschen

Dressing
1 Becher Joghurt
1/2 Tasse Gartenkresse
Saft von 1 Zitrone
3 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer und Zucker

Kürbiskernpanade
2 Eier, etwas Mehl
150 g Kürbiskerne, gerieben
Öl zum Ausbacken
Schnittlauch zum Garnieren


Zubereitung

Die Salate waschen, putzen und vorsichtig trocknen; Rucola ebenfalls waschen und putzen; die Radieschen waschen und in feine Stifte schneiden; den Ziegenkäse in gleichmäßige Würfel schneiden; für das Dressing Joghurt mit allen übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und glatt rühren.

Die Ziegenkäsewürfel in Mehl wenden, durch die versprudelten Eier ziehen und mit den Kürbiskernen panieren.

Genügend Öl in einer Pfanne auf 140 Grad erhitzen und die Ziegenkäsewürfel darin ausbacken; sie müssen im Öl schwimmen; danach herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen; den Salat mit den Radieschenstiften vermengen und auf geeigneten Tellern anrichten; mit dem Dressing umkränzen und mit den Ziegenkäsewürfeln servieren; zuletzt den Salat mit etwas Schnittlauch garnieren.

Weinempfehlung: Zweigelt
Zubereitungszeit 30 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Suppe von roten Linsen mit Steinpilzen

Kochen & Küche Oktober 2000


Krautsuppe mit Knoblauchwurst

Kochen & Küche Jänner 1998


Schwarzwurzel-Suppe

Kochen & Küche Jänner 2000


Parmesan-Windkrapferln

Kochen & Küche Juni 1997


Suppeneintopf mit geräucherter Wurst

Kochen & Küche November 2003


"Sto'supp'n"

Gestockte Rahmsuppe mit Erdäpfeln


Rucola-Kraftsuppe

kalorienarm, für Diabetiker geeignet, vitaminreich