Gebackenes Kalbsgulasch

Kochen & Küche September 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
700 g Kalbfleisch
(von der Schulter)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Öl
1 TL Paprika
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer
1 MS Kümmel (gemahlen)
1/2 l Rindsuppe
1 roter und 1 grüner Paprika
100 g Champignons

Mürbteig:
250 g glattes Weizenmehl
120 g Butter oder Margarine
1 Dotter
etwas Salz
etwas Milch
1 Dotter zum Bestreichen


Zubereitung

Das Kalbfleisch von groben Sehnen und Fett befreien und in 2 cm große Würfel schneiden; Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden; die Champignons putzen und vierteln; Paprikaschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden.
Aus Mehl, Dotter, Butter oder Margarine, Salz und etwas Milch einen Mürbteig zubereiten; den Mürbteig in eine Klarsichtfolie wickeln und an einem kühlen Ort rasten lassen.
Das Öl in einer Kasserolle erhitzen und die geschnittenen Zwiebeln darin gelb anrösten; das Fleisch und Paprikapulver dazugeben, mit Rindsuppe aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ca. 15 Minuten dünsten lassen; die geschnittenen Paprikaschoten und die Champignons zum Fleisch geben und weitere 15 Minuten fertig kochen lassen; die Flüssigkeit soll auf die Hälfte reduziert werden; danach die Kasserolle vom Herd nehmen und auskühlen lassen; das Gulasch anschließend in eine feuerfeste Servierform geben. Das Rohr auf 200 Grad vorheizen; den Mürbteig ausrollen, in der Größe der Form eine Teigplatte ausschneiden; in der Mitte der Teigplatte ein Loch ausschneiden damit der Dampf entweichen kann; mit diesem Teigdeckel die Form abdecken; aus den Teigresten kleine beliebige Formen ausstechen und den Teigdeckel damit verzieren; den Teigdeckel mit Dotter bestreichen und im Rohr bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen. Zu diesem Kalbsgulasch empfehlen wir Nockerln als Beilage.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Feiner Rindsbraten mit Gemüse und Speck

Kochen & Küche Februar 1997


Oktopus-Gemüsesalat mit Belugalinsen

Salat mit Linsen und Tintenfisch.


Fischsuppe mit Shrimps und Weißwein

Kochen & Küche November 2003


Karpfen in Biersauce

Köstlichkeit aus heimischen Gewässern


Rahm-Brotsuppe mit Kaninchenfilet in Kürbiskernkruste

Kaninchenrücken mit steirischem Kürbiskernöl.


Schweinslenden-Spießchen

Kochen & Küche April 2002


Schinkenpastete mit Pistazien

Kochen & Küche März 2005