Gebrannte Eierlikörcreme

Ein Dessert passend für den Ostertisch mit Eierlikör.

Zutaten:

für 4 Portionen
400 ml Obers
100 ml Milch
80 g Kristallzucker
4 Eidotter
125 ml Eierlikör
4 TL Braunzucker
frische Beeren oder Früchte zum Garnieren

Weitere Infos:

 Oster-Rezepte

Zubereitung

(15 Min., Garzeit 15–20 Min., Wartezeit 12 Std.)
Alle Zutaten in einen Rührkessel geben und mit dem Schneebesen langsam so lange rühren, bis sich der Kristallzucker aufgelöst hat.
Vier feuerfeste Formen oder Gläser (à ca. 150 ml Inhalt) damit füllen, in eine geeignete Bratform so viel Wasser einfüllen, dass die Formen zu zwei Drittel im Wasser stehen.
Wasser in der Bratform auf dem Herd zum Kochen bringen, Formen hineinstellen und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 140 °C 15–20 Minuten garen.
Die Creme dem Ofen nehmen und im Wasserbad auskühlen lassen, über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die Creme gleichmäßig mit Braunzucker bestreuen und im Backofen bei Oberhitze karamellisieren, nach Belieben garnieren und servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 482 kcal
Eiweiß: 6,0 g
Kohlenhydrate: 31,4 g
Fett: 34,7 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 0 g
Cholesterin: 323 mg


Kochen & Küche April 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kokoscremetorte

Kochen & Küche Oktober 2004


Marillen-Streuselkuchen

Man kann dazu auch Kompottmarillen verwenden.


Dinkelaugen

Kochen & Küche Dezember 1997


Biskuitschmarren mit Rhabarberkompott

Frisch säuerliches Kompott mit Schmarren


Vanille-Topfen-Creme mit Erdbeer-Mango-Spießchen

Fruchtiges Dessert für heiße Sommertage


Süßer Grammelstrudel mit Äpfeln

Kochen & Küche Oktober 1998


Flachgauer Pofesen

werden immer beim Bauernherbst-Fest in Dorfbeuern zubereitet.


Buttermilchmousse mit Bio-Feigen

genussvoll, glutenfrei (Achtung: Gelatine), cholesterinarm, reich an Kalzium