Gebratene Forellen

Kochen & Küche Juni 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
4 frische Forellen
à 250 - 300 g (küchenfertig)
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer
1 TL edelsüßes Paprikapulver
Saft von 1/2 Zitrone
Mehl zum Andrücken
6 - 8 Schalotten
etwas Weinessig
100 g Butter
60 g Mandelblättchen


Zubereitung

Forellen mit kaltem Wasser waschen und trockentupfen; an der schuppigen Außenhaut, in Abständen von 4 cm, ca. 5 mm tiefe Einschnitte machen (damit sich die Forellen beim Braten nicht verziehen); Forellen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zitronensaft würzen. Schalotten schälen.
1 l Wasser mit Salz und Essig zum Kochen bringen; Schalotten darin blanchieren, kalt abschrecken und in einem Sieb gut abtropfen lassen; 60 g Butter in einer geräumigen Pfanne erhitzen; Forellen beidseitig in Mehl andrücken, in die heiße Butter einlegen und rundum knusprig braten (insgesamt 15 Minuten); aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Schalotten im Bratrückstand goldgelb anrösten, restliche Butter beifügen und die Mandeln ebenfalls mitrösten.
Vor dem Servieren die gebratenen Forellen mit den Schalotten garnieren und mit gerösteten Mandeln bestreuen. Als Beilage empfehlen wir Petersilerdäpfel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Gemüse gefülltes Saiblingsfilet im eigenen Saft gegart

Rezept: Emanuela Fischer, Kochen & Küche Juli 2012


Pikante Wurstpfanne

Kochen & Küche September 2000


Lachsschnecken auf Linsen mit Balsamico-Sauce

Kochen & Küche Oktober 2004


Pfefferschwein mit Basilikum-Erdäpfeln

Kochen & Küche März 2007


Gebratenes Zanderfilet mit Kohlrabispaghetti

Leichtes Gericht, das gegen Reflux oder Sodbrennen wirkt.


Steirischer Chinakohl mit Rindfleisch

Asiatisch inspirierter Genuss mit heimischen Produkten!