Gebratene Kalbsnieren auf Salbeipolenta

Kochen & Küche September 2004

Zutaten:

für 4 Portionen 4 Kalbsnieren Salz und Pfeffer Butter zum Braten Salbeipolenta 250 g Maisgrieß 1 Schalotte 40 g Butter 1/2 l Milch etwas Muskatnuss, gemahlen Salz und Pfeffer 1 EL Salbeiblätter, fein geschnitten Salbei zum Garnieren


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Nieren gut waschen; danach abtrocknen; das Fett nicht entfernen; die Nieren mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Kasserolle mit Butter anbraten; danach im vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten rosa fertig braten; anschließend warm stellen.

Polenta Die Schalotte schälen und kleinwürfelig schneiden; 20 g Butter erhitzen und die Schalotte darin anschwitzen; mit Milch aufgießen; den Maisgrieß einrühren und mit einem Schneebesen glatt rühren; anschließend die Polenta von der Kochstelle nehmen und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen; Salbeiblätter, Muskatnuss, Salz und Pfeffer beifügen, gut durchrühren und nochmals aufkochen lassen; zuletzt die restliche Butter zugeben und nochmals würzen; die Polenta auf vorgewärmten Tellern anrichten und die Nieren, in feine Scheiben geschnitten, fächerartig darauf legen. Tipp Beim Kauf der Nieren achten, dass das Fett ganz weiß ist. Zubereitungszeit 30 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Flecksuppe

Suppe mit Pansen


Innereienspieße vom Wild

Herz- Nieren- und Leberschaschlik


Gebratene Kalbsnieren auf Feldsalat

Kochen & Küche November 2004


Gänseleber im Glas

Vorspeise für Weihnachten.


Beuschel

Ragout aus Lunge und Herz vom Kalb oder Schwein - österreichische Hausmannskost.


Kalbskutteln in Paradeissauce

Kochen & Küche Jänner 2007


Gebackene Kalbsleber

mit Vogerl-Erdäpfelsalat