Gebratene Leber mit Kürbispüree und Heidelbeeren

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Scheiben Kalbs-, Schweins-, oder Rehleber (à 140 g)
Heidelbeeren
1 Spritzer Essig
Salz
4 Kohlblätter, gedünstet
400 g Kürbisfleisch
200 g Erdäpfel
1/16 l Obers
Salz und Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
2 EL geschmolzene Butter

Zubereitung

(25 Min., Garzeit ca. 25 Min.)
Für das Püree das Kürbisfleisch und die geschälten Erdäpfel in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen, abseihen und durch eine Erdäpfelpresse drücken.
Obers mit dem Schneebesen einrühren, würzen und mit der flüssigen Butter nochmals verrühren, abschmecken und warm halten.
Die Leberscheiben auf beiden Seiten leicht mit Mehl stauben, Butter in einer geeigneten Pfanne leicht bräunen, Leber einlegen und bei nicht zu starker Hitze langsam auf beiden Seiten braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Die Heidelbeeren in die Pfanne geben, schwenken und mit Essig ablöschen, beiseitestellen.
Die Kohlblätter erwärmen, die Kalbsleber etwas salzen und mit dem Kürbispüree auf den Kohlblättern anrichten.

 

Nährwert je Portion
Energie: 515 kcal
Eiweiß: 35,6 g
Kohlenhydrate: 28,6 g
Fett: 28,3 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 12,4 mg
Zink: 6,0 mg
Ballaststoffe: 4,2 g
Cholesterin: 552 mg

 

Kochen & Küche September 2014, Foto: G. Hauer



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Leber

Leber als Schnitzel gebacken.


Pikanter Leberkuchen

Zu dem günstigen und genussvollen Leberkuchen passt als Beilage gemischter Blattsalat mit Kernöl.


Leberschöberln

Die schmackhaften Leberschöberln können wunderbar als Einlage in einer klaren Suppe serviert werden.


Geflügellebermousse

Die Geflügellebermousse mit Balsamico-Kirschen kann schon am Vortag zubereitet werden und hält 2-3 Tage im Kühlschrank.


Feiner Leberaufstrich

Kochen & Küche März 1998


Gebackene Kalbsleber

mit Vogerl-Erdäpfelsalat