Gebratene Tortellini mit Hühnerfleisch und Sojasauce-Dip

Kochen & Küche April 2007

Zutaten:

für 6 Portionen

Nudelteig
400 g Mehl, griffig
2 Eier
2 Dotter
4 EL Öl
1/16 l lauwarmes Wasser

Fülle
2 Hühnerbrüstchen, ohne Haut
1 kleines Stück Ingwer
1 Rosmarinzweig
2 Schalotten
100 g Erbsen (TK-Ware)
1 Ei
2 EL Sesamöl
1 EL Speisestärke
Salz und Pfeffer
Olivenöl zum Braten
Ei zum Bestreichen

Sojasauce-Dip
1 Chilischote
etwas Koriandergrün
1/8 l Sojasauce
4 EL Reisessig (oder Weißweinessig)
2 TL Zucker


Zubereitung

Alle Zutaten für den Nudelteig in einer Schüssel gut vermischen und auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verarbeiten; danach aus dem Teig eine Kugel formen, mit Öl bestreichen, mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Minuten rasten lassen. Das Hühnerfleisch in kleine Würfel schneiden; den Ingwer fein reiben; den Rosmarin klein schneiden; die Schalotten schälen und ganz fein schneiden; alle Füllezutaten in einer Schüssel vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Den Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und daraus 18 Quadrate (Größe 8 x 8 ) schneiden; jeweils etwas Hühnerfleischfülle in die Mitte geben und die Ränder mit Ei bestreichen; die Teigquadrate wie ein Dreieck zusammenschlagen, die Ränder gut andrücken und jeweils die zwei spitzen Ecken der Dreiecke hochziehen und zusammendrücken; danach die Tortellini in kochendes Salzwasser einlegen und 8–10 Minuten kochen; anschließend vorsichtig aus dem Wasser heben und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
In einer geeigneten Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen und die Tortellini darin braten; dabei öfters wenden; danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Für die Sauce die Chilischote und das Koriandergrün fein schneiden; beides mit der Sojasauce, dem Reisessig und dem Zucker gut verrühren.
Die Tortellini mit der Sauce - als Dipsauce - servieren.

Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Pfefferfleisch mit grünen Pfefferkörnern

Das Rindsgeschnetzelte mit grünen Pfefferkörnen ist eine scharfe Abwechslung. Als Beilage passt Weißbrot oder Nudeln.


Mini-Lachsburger mit Süßkartoffel-Frites und Dip

Lachs und Süßkartoffel sind wahre Anti-Aging-Foods, in Form des Mini-Burgers und den Fries zusätzlich auch noch etwas fürs Auge.


Kitzschlögel mit jungem Gemüse und Erdäpfelnudeln

Keule vom Ziegenkitz im Ofen gebraten mit Frühlingsgemüse und selbstgemachten Erdäpfelnudeln.


Kartoffelquiche mit Blutwurst

Kochen & Küche März 1998


Gebratenes Zanderfilet mit Kohlrabispaghetti

Leichtes Gericht, das gegen Reflux oder Sodbrennen wirkt.


Grillspezialitäten vom Rind

Kochen & Küche Juni 2002