Gebratener Weißfisch

mariniert

Zutaten:

4 Weißfische à ca. 300-350 g (Döbel, Rotauge, Rotfeder)
30 ml Pflanzenöl
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Mehl

Marinade:
500 ml Essig
100 ml Wasser
1 Mohrrübe
1 Stück Sellerieknolle
1 mittelgroße Petersilienwurzel
50 g Meerrettichstange
1 Zwiebel
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Senfkörner
1 gestr. TL Salz

Beilagen:
Bratkartoffel, Salat

Nährwert pro Portion:
ca. 400 kcal = ca. 1.650 kJ

Zubereitungszeit:
3 Tage marinieren
Garzeit für den Fisch 6-8 Min.


Zubereitung

Fische schuppen, mit Wasser abspülen. Innen und außen salzen, pfeffern. In Mehl wenden. In der Bratpfanne Öl erhitzen, Fische darin von beiden Seiten braten.

Marinade:
Mohrrübe, Sellerieknolle, Petersilienwurzel, Meerrettich, Zwiebel putzen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Gewürzen in einen Topf geben. Essig und Wasser aufgießen, aufkochen und 5 Min. köcheln lassen. Fische in die Form legen, mit dem Sud bedecken. An kühlem Ort marinieren, nach 24 Stunden Fische wenden. Aus dem Sud nehmen, mit den Beilagen servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gedämpfte Forellenröllchen

Gedämpfte Forellenröllchen auf Fenchelgemüse mit Oliven.


Entensalat mit Himbeermarinade

Kochen & Küche August 2004


Rotkrautsalat mit geräucherter Entenbrust

Kochen & Küche Februar 2004


Steinpilze mit Flusskrebsen im Salatbett

Kochen & Küche November 2005


Tagliatelle mit Hühnerragout

Kochen & Küche März 2000


Schinkenstrudel

Kochen & Küche Juli 2000


Leberwurst

Leberwurst ist ein genussvoller Aufstrich, der immer gut ankommt.